Zwiebelrostbraten

Zwiebelrostbraten

Ein wahrer Festtagsklassiker darf auch zur Weihnachtszeit nicht fehlen – meine Zwiebelrostbraten gibt es aber nicht nur an Festtagen.

Festtage im Alltag

Bei uns darf es auch mal im Alltag festlich werden – viele haben die Meinung das Festtagsessen immer aufwendig sein muss. Das muss es aber wirklich nicht und, mein Zwiebelrostbraten ist da ein absoluter Klassiker der viel Zeit erspart aber dafür einen richtig vollen Bauch macht. Eure Gäste oder Familie werden richtig begeistert sein und ihr entspannt und glückliche Gastgeber. Ich bin immer begeistert wie einfach mir dieses Rezept von der Hand geht und das Ergebnis immer top ist. Das Fleisch ist richtig zart und fällt fast von der Gabel, weil es so schön weich geschmort ist. Die Röstzwiebeln sind richtig schön kross und haben die perfekte Farbe. Ihr könnt den Zwiebelrostbraten zusammen mit Nudeln, Spätzle, Mischgemüse, Kohlsprossen und Kartoffeln servieren – ganz nach eurem Belieben.

Zwiebelrostbraten

Mir persönlich schmecken Kartoffelspalten aus dem Ofen dazu und schön grüne Kohlsprossen. Eine ordentliche Portion Röstzwiebel auf dem Fleisch dürfen ebenfalls nicht fehlen. Ein Gläschen Rotwein dazu und das Festtagsessen ist perfekt. Eure Gäste werden es lieben – das kann ich euch schon versprechen.

Zwiebelrostbraten

Hier findest du weitere Inspirationen:

Zwiebelrostbraten

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 4 Rindsschnitzel
  • 400 ml Rinderbrühe
  • 250 ml Rotwein
  • Butterschmalz
  • Salz und Pffer
  • 4 EL Mehl
  • 1 EL Paprikapulver
  • Senf
  • Öl
  • 500 g Zwiebeln

Anleitungen

  • Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Mehl mit Paprikapulver vermischen und die Zwiebelringe darin wenden. Die Ringe nach und nach in reichlich Öl knusprig und goldgelb ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Anschließend zur Seite stellen.
  • Das Rindfleisch leicht klopfen und an den Seiten einschneiden. Salzen, pfeffern und eine Seite mit Senf bestreichen. In einer Pfanne Thea Brat- und Saftmeister schön braun werden und das Fleisch von beiden Seiten darin anbraten. Dann das Fleisch herausnehmen. Den Bratensatz mit Rotwein ablöschen.
  • Den Rinderfond und die Hälfte der knusprig ausgebackenen Zwiebeln zugeben und aufkochen lassen. Zuletzt das Fleisch wieder dazu geben.
  • Den Deckel auflegen, die Hitze auf kleine Stufe drehen und alles weich schmoren lassen (ist je nach Dicke und Größe des Fleisches unterschiedlich – dauert ca. 60-180 Minuten). Zusammen mit Kartoffelspalten aus dem Backrohr oder Spätzle servieren.

Zwiebelrostbraten

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




3 + 1 =