Goldene Zeiten – mein Weihnachtsmenü 2020

Goldene Zeiten – mein Weihnachtsmenü 2020

Alle Jahre wieder, habe ich auch dieses Jahr wieder ein Weihnachtsmenü für euch. Ein schön gedeckter Tisch darf für den perfekten Festtagslook aber nicht fehlen.

*WERBUNG Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Tchibo/Eduscho entstanden

Dieses Jahr sollte wie kein anderes werden

Außergewöhnliche Zeiten erfordern noch außergewöhnliche Momente, außergewöhnlich schöne Momente. Dieses Jahr rücken wir ein Stückchen näher zusammen. Wir besinnen uns auf das Wichtigste, unsere Familie. Auch wenn dieses Jahr vielleicht um vieles anders verlaufen wird als sonst halten wir dennoch an Traditionen fest. Dazu gehört nicht nur ein besonderes Menü – Nein, auch ein schön gedeckter Tisch. Wie jedes Jahr überlege ich mir für diesen besonderen Anlass ein leckeres 3-gängiges Menü. Dabei ist mir immer wichtig das es einfach und simpel gehalten ist.

Ohne viel Aufwand um den unnötigen Festtagsstress zu vermeiden. Vorbereitung ist dabei das halbe Leben und so hat man bei diesem Menü die Möglichkeit die Vor- sowie die Nachspeise schon am Vortag vorzubereiten. Somit bleibt genügend Zeit um den Baum zu schmücken, Spiele zu spielen oder einfach den Tag an der frischen Luft zu genießen.

Weihnachtsmenü

Trübe Zeiten erfordern goldene Momente

Um für das wohlig warme Ambiente zu Sorgen darf dieses Jahr ein wundervoll gedeckter Tisch nicht fehlen. Kerzenschein und Lärchenduft erfüllen unser Haus mit Liebe und unseren Tisch mit Freude. Dieses Jahr bleibt es minimalistisch und vor allem golden. Hier kam mein wundervolles goldenes Besteck von Tchibo zum Einsatz. Die Glasförmchen findet ihr ebenfalls im Onlineshop von Tchibo und die sind perfekt für kleine kalte Vorspeisen, Suppen oder Salate. Zudem sind sie noch feuerfest und passen somit auch für herrlich warme Desserts direkt aus dem Backofen. Golden besprühter Farn sowie Servietten aus Leinen runden den festlichen Look ab. Ein kleines Kerzenmeer zwischen Lärchenzweigen erfüllt unser Haus mit wundervollem Kerzenschein und lässt unsere Augen vor Glück leuchten. Gemütlich im kleinsten Familienkreis lässt es sich mit einem stimmigen Menü hier ganz gut aushalten.

Weihnachtsmenü

Hier findet ihr das goldene Besteck sowie die ofenfesten Glasförmchen

Weitere Rezepte für die Feiertage findet ihr hier:

Kartoffel Käsesuppe

Kartoffel Käsesuppe

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 2 Kartoffeln
  • 2 große Pastinaken
  • 200 g Sellerie
  • 4 Schalotten
  • 200 ml Sahne
  • 2 große Ecken Streichkäse
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • Prise Salz
  • Prise Muskatnuss
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Kartoffeln, Sellerie und Pastinaken schälen und in grobe Würfel schneiden. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Schalotten in etwas Butter glasig anschwitzen.
  • Wurzelgemüse zugeben und mit Brühe aufgießen. Das Wurzelwerk ca. 20 Minuten kochen; bis es weich ist.
  • Anschließen Käse sowie Sahne und Gewürze zugeben und pürieren. Die Suppe fein pürieren und abschmecken. Mit etwas Sahne und Kräutern garnieren und heiß servieren.

Kartoffel Käsesuppe

 

Schweinsmedaillons mit Maronikruste Kartoffelpüree und Fenchel aus dem Ofen

Schweinsmedaillons mit Maronikruste

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 kg Schweinefilet
  • 1 Zucchini
  • 100 g Maroni gekocht und püriert
  • Salz Pfeffer
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 3 EL Brösel
  • 1 Ei
  • 2 EL geriebenen Parmesan
  • Knoblauch
  • 1 Knorr Sauce Pur
  • 3 Knoblauchzehen
  • 250 ml Wasser

Anleitungen

  • Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und in 12 etwa gleich große Medaillons schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer großen, heißen Pfanne im Öl auf beiden Seiten ca. 2 Minuten goldbraun braten.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Zucchini waschen, putzen und fein raspeln. Mit 1 TL Salz vermengt etwa 10 Minuten ziehen lassen. Den Ofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  • Die Zucchini ausdrücken und in eine Schüssel geben. Den Rosmarin abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und zusammen mit den gekochten Maroni fein hacken.
  • Das Ei mit dem Rosmarin, den Bröseln und dem Käse sowie dem Maronipüree mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse auf den Medaillons verteilen und in Ofen ca. 10 Minuten goldbraun fertig backen.
  • Den Sauce Pur Würfel in 250 ml Wasser lösen. In einem Topf etwas Öl erhitzen und den Rosmarin sowie der gepressten Knoblauch kurz und scharf anbraten. Rosmarinzweig entfernen und mit der Bratensauce-Basis aufgießen. Sauce zusammen mit dem Fleisch servieren.

Schweinsmedaillons mit Maronikruste Kartoffelpüree und Fenchel aus dem Ofen

Schweinsmedaillons mit Maronikruste Kartoffelpüree und Fenchel aus dem Ofen

Fenchel aus dem Ofen

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 60 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 2 Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Orange
  • 3 Fenchelknollen
  • Salz
  • 2 EL geriebener Parmesan

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die getrockneten Tomaten abgießen und das Öl auffangen. Mit etwa 1 EL davon eine Auflaufform auspinseln. Die trockenen Tomaten fein hacken.
  • Die frischen Tomaten einritzen, mit kochendem Wasser übergießen, abschrecken, häuten und die Kerne ausschaben. Das Fruchtfleisch hacken. Die Zwiebel sowie den Knoblauch abziehen und möglichst fein würfeln.
  • Die Oliven abgießen. Die getrockneten Tomaten, die frischen Tomaten, die Zwiebel, den Knoblauch und die Oliven vermengen. Die Orange auspressen, mit 2-3 EL des Tomaten-Öls zu der Masse geben und gut verrühren. Die Fenchel waschen, putzen und jeweils längs vierteln.
  • In die Auflaufform legen und die Tomatenmischung darauf verteilen. Alles etwas salzen, pfeffern und den Parmesan darüber streuen - im Ofen ca. 20-25 Minuten backen und heiß servieren.
Weihnachtsmenü

Kartoffelpüree

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln
  • 400 ml Milch
  • Salz
  • Muskat
  • Butter

Anleitungen

  • Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen. Einen Topf mit Milch und einem Stück Butter und etwas Muskat erhitzen. Die Kartoffeln darin fein zerdrücken und anschließend mit Salz abschmecken.
Browniekuchen mit Mascarponehaube

Browniekuchen mit Mascarponehaube

Zutaten

  • 6 Eier
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre
  • 200 g Vollmilch Kuvertüre
  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Schlagsahne
  • 50 g Zucker
  • 250 g Mascarpone

Anleitungen

  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen. Die Eier trennen. Die Zartbitter und Vollmilch Kuvertüre hacken und zusammen mit der Butter in einem Topf schmelzen.
  • Das Eigelb mit 50 g Zucker schaumig schlagen. Die geschmolzene Schokolade und Butter einfließen lassen.
  • das Eiweiß mit den übrigen 50 g Zucker und einer Prise Salz steifschlagen und vorsichtig unter die Schokomasse heben. Den Schokoteig in eine gefettete Springform (Durchmesser ca. 26 cm) füllen und ca. 30 Minuten backen.
  • Für die Mascarponecreme die Sahne mit dem Zucker steifschlagen und nach und nach unter den Mascarpone heben und vorsichtig rühren bis eine gleichmäßige Creme entstanden ist. Den Browniekuchen mit der Mascarponehaube bedecken und nach Lust und Laune dekorieren.

Browniekuchen mit Mascarponehaube

Browniekuchen mit Mascarponehaube

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




+ 87 = 97