Bald steht Heiligabend vor der Tür und da darf ein tolles Dinner mit der Familie nicht fehlen. Da wird gekocht, geschält, geschnippelt und gerührt. Einmal im Jahr darf es schon etwas ganz besonderes sein. Mehr Aufwand, mehr Deko und ein wundervolles Weihnachtsmenü runden den schönsten Abend des Jahres ab.

Im Kreise der Familie fühlt man sich am wohlsten und gerade  zu Weihnachten herrscht eine besondere Stimmung. Alle sind voller Tatendrang – Der Baum muss ausgesucht und geschmückt werden, der Weihnachtsputz beschäftigt dich ganze Familie schon Wochen vor dem eigentlichen Ereignis, auch die Menüplanung beginnt schon Wochen vor dem großen Fest – gönnt man sich doch diesmal wieder etwas besonderes.

Weihnachtsmenü - Tischdeko

Mein Weihnachten 2018 – weihnachtliche Tischdeko & Weihnachtsmenü

Aus Liebe zum Menschen – ja das ist wohl der Leitsatz meines Berufes. Ich bin Krankenschwester aus Leidenschaft. Ja „eine Leidenschaft die Leiden schafft“ trifft es wohl auch. Denn mein Beruf heißt auch das ich an Wochenenden und Feiertagen unerbittlich im Einsatz bin. So eben auch an Weihnachten. Die letzten 7 Jahre habe ich mein Weihnachten Nachts oder eben Tags immer in der Arbeit verbracht. Wir haben für unsere Patienten im Vorfeld Kekse gebacken um sie an diesem besonderen Tag zu verteilen. Ich habe Lieder mit ihnen gesungen und Gedichte vorgetragen. Haben alkoholfreien Punsch für unsere Patienten gekocht die Weihnachten ebenfalls nicht mit ihrer Familie verbringen können. Also ihr seht Weihnachten im Krankenhaus ist auch nicht so übel.

 

Weihnachtsmenü - Tischdeko

Dennoch feier ich Weihnachten heuer im Kreise meiner Familie. Denn wenn alles gut geht kann ich Mittags nach Hause gehen und den Nachmittag und den Abend mit meiner Familie verbringen. Mit meiner Mama, meinem Papa, meinem Bruder und meiner Oma. Ihr denkt da fehlt doch einer – Richtig! Mein Verlobter. Ja mein Schatz und ich feiern Weihnachten wie immer getrennt. Nach dem offiziellen Teil kommen wir jedoch aber immer zusammen.  Wir selbst haben auch einen Weihnachtsbaum und feiern unser Weihnachten dann einen Tag später, am Abend, nach dem ich von der Arbeit komme. Wir werden gemeinsam kochen und den Abend vor unserem beleuchteten Christbaum genießen – einfach nur wir zwei.

Weihnachtsmenü - Tischdeko

Bei Deko setze ich auf DIY

Ab in den Wald mit euch, sammelt eure Deko direkt in der Natur. Wenn ich meine Runden durch den Wald ziehe egal ob auf der Suche nach Deko oder nicht, eine Gartenschere oder eine Säge ist immer mit dabei, genauso wie ein Beutel zum einsammeln meiner Schätze. Die Natur kann uns so viele kostenlose Materialien liefern aus denen sich mit wenigen Handgriffen so einiges zaubern lässt. Selbstgemacht hat mehr Wert als gekauft. Kaufen kann jeder, selber machen eigentlich auch – nur warum tun das so wenige von euch? Ich denke das bringt wohl die schnelllebige Zeit mit sich in der wir uns gerade befinden. Aber an Weihnachten sollten wir uns genau aus jener befreien.

Weihnachtsmenü - Tischdeko

Daher mein „entschleunigungs“ Tipp des Jahres – gönnt euch öfter mal eine Auszeit in der Natur – lasst alle Eindrücke auf euch wirken und atmet durch. Füllt eure Lungen mit frischer Luft. Nebenbei könnt ihr noch eine tolle Deko zaubern so holt ihr euch das Erholungsgefühl direkt nach Hause.

Weihnachtsmenü - Tischdeko

Rot, alpin und modern -meine Tischdeko 2018

Für meine diesjährige Deko habe ich Tannenzweige verwendet, diese habe ich mir direkt vom Bauern geholt. Ihr bekommt sie aber auch meist beim Christbaumkauf dazu, fragt einfach danach denn meist ist hier noch „Abfall“ vorhanden der sich leicht zur Deko umfunktionieren lässt. Die dunkel graue Tischdecke habe ich von H&M genauso wie die extrem gut duftenden Kerzen im Glas. Ich fand die Gläser einfach so wahnsinnig toll – sie erinnern mich an die momentan so trendigen alten Apothekerfläschchen. Für die Kerzen habe ich noch Holzscheiben verwendet, die bekommt ihr auf Amazon oder im Bastelbedarf. Um dem ganzen etwas Farbe zu geben habe ich mich für roten und silbernen Christbaumschmuck entschieden, den habe ich einfach meiner Mutter entführt. Rot, wie ich finde passt einfach ideal zu Holz und dem modernen alpinen Style.

Weihnachtsmenü - Tischdeko

Weihnachtsmenü - Tischdeko

Weihnachtsmenü - Tischdeko

Mit liebe zum Detail und einem Geweih auf dem Tisch

Das Geweih habe ich von Depot und ist nicht echt, ich habe auch echte Geweihe zu Hause – Ja als Fan von Hirschmotiven und Geweihen hat man sowas einfach. Wer auf echte Geweihe zählt der sieht einfach mal auf willhaben nach, denn hier gibt es eine breite Masse an Jägerrelikten.

Bei Geschirr setze ich auf ganz simple weiße Teller von Ikea. Das Besteck darf dann schon etwas exquisiter sein – denn dieses ist von meiner Oma Lini. Ich musste das Silberbesteck zuerst mit Silberpolitur reinigen und bürsten damit es wieder schön sauber glänzt und auf meinem Weihnachtstisch zur Geltung kommt. Mit Spagat, Zweigen, Mistel und einem selbst geschriebenem Kartonanhänger ist es der raffinierte Eyecatcher meiner Deko. Die Weingläser waren mal ein Weihnachtsgeschenk. Ich hege und pflege sie wie ein Baby und würde nur eines zu Bruch gehen wäre ich unendlich traurig. Die Holzscheiben auf denen die Trinkgläser stehen habe ich übrigens von Tedi – hier kaufe ich ganz gerne auch mal günstige Deko und kann es nur für alle Dekofüchse da draußen empfehlen in diesen „Ramschladen“ rein zu sehen, denn er verbirgt tolle Schätze.

*Werbung, unbeauftragt

Mein Weihnachtsmenü 2018

 

Weihnachtsmenü - Melonen Schinken Tatar

Melonen Schinken Tatar

Zutaten (6 Personen):

  • 3/4 Honigmelone
  • 200 g Serrano Schinken
  • Kresse
  • 3 EL Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 4 EL Olivenöl

Weihnachtsmenü - Melonen Schinken Tatar

Zubereitung:

Melone entkernen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Schinken würfeln. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verquirlen. Öl untermischen und anrichten.

Weihnachtsmenü - Rosmarin Rollbraten mit Balsamico Cranberry Sauce und Kroketten

Rosmarin Rollbraten mit Balsamico Cranberry Sauce

Zutaten:

  • 800 g Rinderbraten aufgeschnitten und geklopft
  • 1 Schalotte gehackt
  • 3 EL Rosmarin fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Honig
  • Olivenöl
  • 250 g Knödelbrot
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL gehackter Rosmarin
  • 2 Schalotte gehackt
  • 6 EL Balsamicoessig
  • 1 1/2 Handvoll Cranberrys
  • 200 ml Rotwein
  • 400 ml Bouillion
  • 100 ml Schalgobers

Zubereitung:

Backofen auf180°C Ober- Unterhitze vorheizen. Fleisch trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer beidseitig würzen. 1 Seite mit Senf und Honig bestreichen, mit Schalotten, Rosmarin und Knoblauch bestreuen. Für die Semmelknödelfülle das Brot die Milch und das Ei zu einer weichen Fülle verarbeiten und auf dem Fleisch verteilen. Den Braten aufrollen und mit einem Haushaltsgarn gut verschließen und verschnüren.

Den Braten von allen Seiten in einer Bratform mit heißem Öl scharf anbraten. 2 EL Rosmarin, 2 gehackte Schalotten zugeben und kurz mitrösten. Wein, Bouillion und Balsamico angießen. Den Braten nun im Backrohr ca 1 bis 1 1/2 Stunden garen lassen. Immer wieder mal mit dem Sud übergießen damit er nicht austrocknet. Den Braten herausnehmen und in Alufolie wickeln und ruhen lassen. Die Sauce in ein hohes Gefäß füllen. Cranberrys und Schlagobers zugeben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem aufgeschnittenen Braten und den Beilagen servieren. (Schnüre entfernen!)

Weihnachtsmenü - Rosmarin Rollbraten mit Balsamico Cranberry Sauce und Kroketten

Kroketten

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 6 Eigelb
  • Muskat, Salz
  • Mehl zum panieren
  • Semmelbrösel
  • Frittieröl
  • 2 Eiweiß

Weihnachtsmenü - Rosmarin Rollbraten mit Balsamico Cranberry Sauce und Kroketten

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und vierteln. In Salzwasser kochen bis sie weich sind. Mit einer Kartoffelpresse zerdrücken und mit den Eigelb mischen. Die Kartoffelmasse mit Muskat und Salz mischen und abschmecken. In einem Topf Frittieröl erhitzen. Mit etwas feuchten Händen Kugeln oder Stangen formen. In Mehl wälzen, anschließend in Eiweiß tunken und zum  Schluss in Brösel wälzen. Nun die Kroketten kurz in Öl ausbacken und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Weihnachtsmenü - Rotkrautsalat mit Orangen und Walnüssen

Rotkrautsalat mi Orangen und Walnüssen

Zutaten ( 6 Personen):

  • 600 g Rotkraut
  • 150 g Karotten
  • 4 Lauchziebeln
  • 4 EL Weißweinessig
  • 2 Orangen
  • 5 EL Nussöl
  • 2 TL Ahornsirup
  • 3 EL Walnüsse
  • Pfeffer

Weihnachtsmenü - Rotkrautsalat mit Orangen und Walnüssen

Zubereitung:

Rotkraut und Möhren putzen. Lauchzwiebel putzen und schälen. Gemüse in feine Streifen hobeln. Mit 1 TL Salz und dem Weißweinessig gut mischen und mit den Händen (Handschuhe anziehen – das gibt Flecken) 3 Minuten kneten. 30 Minuten ziehen lassen. Orangen schälen und in kleine Würfel schneiden. Öl, Ahornsirup, Salz, Pfeffer und den restlichen Weißweinessig gut vermischen und zu dem Salat geben. Walnüsse grob hacken und kurz in einer heißen Pfanne rösten (ohne Öl). Orangen und Walnüsse zum Salat geben und abschmecken.

Weihnachtsmenü - Spekulatiusmouse im Glas

Spekulatiusmouse im Glas

Zutaten (6 Personen):

  • 300 g Kochschokolade
  • 7 Eigelb
  • 45 g Zucker
  • 225 g Schlagobers
  • 120 g Spekulatius
  • Preiselbeer-Marmelade

Zubereitung:

Schokolade über einem Wasserbad zum schmelzen bringen. Eigelb und Zucker zu einer cremigen Masse verrühren. Schlagobers steif schlagen. Die Eigelbmasse unter die geschmolzene Schokolade rühren und anschließend das Schlagobers unterheben. Das Mouse nun für 1 Stunde kühlen. In einem Glas zuerst den zerbrochenen Spekulatius drücken, anschließend etwas Marmelade in das Glas schichten. Wer mag kann das Mouse in einen Spritzbeutel füllen und in das Glas dressieren. Anschließend noch mit ein paar Spekulatiusbrösel garnieren und genießen.

Weihnachtsmenü - Spekulatiusmouse im Glas

Gutes Gelingen, und ein frohes Fest wünscht euch eure Anja von