Heute wird es sommerlich mediterran in unserer Salatschüssel! Ein altbewehrtes Rezept, neu entdeckt – der Brotsalat (Panzanella) ist schon lange kein Essen mehr für arme Leute.

Ja! Natürlich mit Tradition und Moderne

Der beliebte Brotsalat oder auch Panzanella genannt kommt ursprünglich aus der Toskana. Eigentlich ist dieser wundervoll aussehende Salat ein „Arme-Leute-Essen“ denn seine Hauptzutat, das Brot, war meist altbacken und der Salat galt als Zero-Waste Methode um wirklich alles zu verwerten das man hatte und das war gut so. Was früher arme Menschen machten, um über die Runden zu kommen ist heutzutage Trend. Ein Trend, der viele Anhänger findet und einer dieser bin auch ich. Zumal ich 2 in 1 Gerichte abgöttisch liebe und weil auch ich der Lebensmittelverschwendung den Kampf ansage. Heutzutage leben wir in Saus und Braus und dennoch gehört es nicht zu unserer Lebensphilosophie Lebensmittel zu verschwenden.

Der toskanische Brotsalat ist eine großartige Möglichkeit um alles was man so in Kühlschrank und Speisekammer findet zu verwerten. Brotreste hat wohl jeder Haushalt mal und niemand weiß so recht was man damit anstellen könnte. Wenn man sich jedoch schon etwas mit Zero-Waste beschäftigt hat fällt einem gleich so einiges ein. Mir kommen da gleich auf Anhieb super leckere Brotchips oder ein rustikaler Brotauflauf in den Sinn. Aber auch auf der süßen Seite bedient sich altbackenes Brot einer wahren Köstlichkeit – Arme Ritter. Ach, wie ich sie liebe.

Toskanischer Brotsalat mit Parma und Nektarinen

Ein mediterraner leichter Salatgenuss

Wir zaubern uns aber heute einen Salat aus altbackenem Brot und sonnengereiften Tomaten. Frischer Mozzarella und Parmaschinken kommen mit in die Salatschüssel. Saftige Nektarinen geben dem ganzen einen süßen und besonderen Frischekick alla mediterran. Wenn ich so in die Schüssel schaue sehe ich eine sommerliche Farbexplosion an frischen Zutaten – da geht mein Herz auf. Tief durchatmen genießen und an den Sommer am Meer denken.

Weitere sommerliche Rezepte findet ihr hier:

*Beitrag enthält Werbung, unbeauftragt

Toskanischer Brotsalat mit Parma und Nektarinen

Toskanischer Brotsalat mit Parma und Nektarinen

Zutaten (pro Person):

  • 1/2 Nektarine
  • 3 Blätter Parmaschinken
  • 1/2 Ja! Natürlich Mozzarella
  • Ja! Natürlich BIO Raritäten Paradeiser (4-5 Cocktailtomaten, 1 White Sensation, 1 Black Cherry, 1 Green Zebra)
  • Ca. 10 cm Stück Salatgurke
  • 2 Scheiben Ja! Natürlich BIO Rustikales Weißbrot
  • 1 Handvoll Rucola
  • Etwas Zwiebel in Ringe
  • Einige Blätter Basilikum
  • Öl
  • 2 EL Salatkernmischung
  • 2 EL Ja! Natürlich Olivenöl
  • 1 TL Honig

Toskanischer Brotsalat mit Parma und Nektarinen

 

  • 2 EL Ja! Natürlich Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Balsamico Creme
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft einer 1/2 Zitrone

Toskanischer Brotsalat mit Parma und Nektarinen

 

Zubereitung:

Das Brot in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten bis es schön goldbraun ist. Die Salatkernmischung ebenfalls in der Pfanne etwas anrösten. Tomaten, Nektarinen und Gurke in grobe Würfel schneiden. Mozzarella und Parmaschinken in grobe Stücke reißen.

Aus Olivenöl, Honig, Balsamico Creme, Salz, Pfeffer und Zitronensaft ein Dressing herstellen. Alle Zutaten für den Salat in einer Schüssel mischen und mit dem Dressing beträufeln. Viel Spaß beim genießen.

Toskanischer Brotsalat mit Parma und Nektarinen

 

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von