Torta della Nonna mit Iced Caffé

Torta della Nonna mit Iced Caffé

Bella Italia – frei nach diesem Motto werdet ihr mein heutiges Rezept genießen. Torta della Nonna mit einem schönen Iced Caffé, lässt keine Urlaubswünsche mehr übrig.

Eine Torte wie bei meiner Oma

Meine Torta della Nonna – sprich die Torte meiner Oma, ist eine traditionelle toskanische Backware aus der Provinz Florenz. Es ist zwar nicht die Torte meiner Oma – denn die kommt nicht aus Italien, aber würde sie in Italien leben dann würde sie genau diese Torte backen. Und wir wissen doch alle bei der Oma schmeckt es einfach immer am besten. Die Torta della Nonna besteht aus einem feinen Mürbteigboden, einer Schicht Vanille-Zitronen Pudding (der natürlich selbst gemacht wird) und einem Deckel, der ebenfalls aus Mürbteig ist. Geröstete Pinienkerne und Puderzucker dürfen bei diesem traditionell italienischen Tortengenuss absolut nicht fehlen.

Iced Caffé – Der Kaffee-Trend 2021

Italien ist aber nicht nur bekannt für seine leckeren Desserts, denn zu gutem Kuchen darf auch guter Kaffee nicht fehlen. Wenn die Temperaturen nach oben klettern, genieße ich am liebsten meinen Kaffee schön kalt. Und hier folgen wir dem absoluten Kaffee-Trend 2021. Was 2020 der Dalgona war ist dieses Jahr der Iced Caffé. Dabei wird kalter Kaffee in absolut stylische und umweltfreundliche Edelstahl Eiswürfelbehälter gefüllt und eingefroren.

Torta della Nonna

Torta della Nonna

Wisst ihr was ich an diesen plastikfreien Eiswürfelformen liebe? (habe sie ursprünglich für Babynahrung gekauft) Die Eiswürfel haben eine perfekte Größe und mit dem Hebel lassen sie sich hervorragend und ohne Mühe aus der Form lösen. Torta della Nonna mit Iced Caffé ist mein absoluter Sommertrend und den genieße ich am liebsten bei Sonnenschein.

Weitere tolle Rezepte für das richtige Urlaubsgefühl findet ihr hier:

 

Torta della Nonna

Torta della Nonna

Torta della Nonna

Zutaten

  • Für den Teig
  • 160 g Butter
  • 400 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1/2 unbehandelte Zitrone
  • Für die Puddingcreme
  • 750 ml Milch
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb
  • etwas frisch gemahlene Vanille
  • 225 g Zucker
  • 35 g Speisestärke
  • 30 g Mehl
  • 50 g Pinienkerne

Anleitungen

  • Das Mehl mit dem Salz vermischen und in eine große Schüssel sieben.
  • Die kalte Butter in Stücke schneiden und zugeben, ebenso die Eier, den Zucker und die Zitronenschale.
  • Alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Die Milch in einen kleinen Topf geben. Zitrone heiß abwaschen und die Schale mit einem Sparschäler in großen Stücken abhobeln. Zur Milch in den Topf geben. Die Milch samt Zitronenschale bei mittlerer Hitze erwärmen, aber nicht zum Kochen bringen.
  • In einer Schüssel die Eier, das Eigelb, die Vanille, den Zucker, die Speisestärke und das Mehl mit einem Schneebesen kräftig verrühren. Es sollten keine Klümpchen mehr vorhanden sein.
  • Sobald die Milch kurz vor dem Kochen ist, den Topf vom Herd nehmen und die Zitronenschale entfernen. Langsam die Eier-Mischung eingießen, dabei kräftig rühren!
  • Den Topf zurück auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze unter stetigem Rühren die Eier-Milch-Mischung zu einem Pudding einkochen. Sobald der Pudding dick wird, den Topf vom Herd nehmen.
  • Die Puddingmasse in eine flache Schale füllen und mit Frischhaltefolie abdecken. Die Folie sollte direkt auf dem Pudding aufliegen, so kann sich keine Haut auf dem Pudding bilden. Pudding vollständig auskühlen lassen.
  • Eine runde Form mit ca. 28 cm Durchmesser einfetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und noch einmal kurz durchkneten. Zwei Drittel des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Teig dabei am Rand schön hochziehen.
  • Nun die Puddingcreme auf den Teig geben und glatt streichen.
  • Das restliche Drittel Teig ebenfalls ausrollen und als Deckel über die Puddingcreme legen. Den Rand dabei etwas festdrücken.
  • Die Torta della Nonna in der Mitte des auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofens für 50 Minuten backen. Anschließend die Hitze auf 180 Grad hochdrehen und den Kuchen für weitere 10 Minuten backen, dabei aufpassen, dass er nicht zu dunkel wird.
  • Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten.
  • Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit Pinienkernen bestreuen.

 Iced Caffé

Iced Caffé

Iced Caffé

Iced Caffé

Portionen: 3 Personen

Zutaten

  • 600 ml Kaffee
  • eine Eiswürfelform
  • 500 ml Milch

Anleitungen

  • Den Kaffee abkühlen lassen und anschließend in Eiswürfelbehälter füllen und im Gefrierschrank gefrieren lassen.
  • Die Milch mit einem Milchschäumer aufschäumen.
  • Die Kafeewürfel aus der Form nehmen und in ein schönes Glas füllen.
  • Die Milch auf die Gläser verteilen und mit dem Milchschaum toppen. Eiskalt genießen.

Torta della Nonna mit Iced Caffé

Iced Caffé

Gutes Gelingen. wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




+ 18 = 25