Rindsrouladen

Rindsrouladen

Richtig deftige und leckere Hausmannskost zum Sonntag! Meine Rindsrouladen sind der absoluter Familienliebling.

Bitte alle an den Tisch

Sonntags darf es bei uns gerne man deftige Hausmannskost sein. Warum sonntags? Tja bei uns hat es eher weniger traditionelle Gründe – dies liegt an unserer aktuellen Situation. Beim Hausbau bleibt uns der Sonntag als einziger echter Familientag – daher ist er bei uns auch eher heilig. Für sonntags nehmen wir uns meist nichts vor und kochen dafür lieber ein leckeres Mittagessen. nach dem Mittgasschlaf der kleine Laus geht es dann aber an die frische Luft – Familienzeit pur.

Rindsrouladen

Rindsrouladen sind bei uns auch ein echter Klassiker – Rindfleisch findet man so wie die übrigen Zutaten bei uns eigentlich immer in Gefrierschrank und Co. So sind wir immer bereit für ein leckeres Mittagessen. Das Fleisch klopfen, schnell füllen und scharf anbraten. Anschließend schön lange bei niedriger Temperatur schmoren, damit das Fleisch auch richtig schön zart wird. So mag ich meine Rindsrouladen am liebsten. Der Weg zu richtig schön weichem Rindfleisch führt definiert über das Klopfen, scharf anbraten und sachtes Schmoren. Die Zwiebeln in der Soße zerkochen sich und die Soße wird dadurch schön sämig und einen wundervoll würzigen Geschmack. Ich serviere meine Rindsrouladen meist mit Nudeln – aber ihr könnt auch super Spätzle dazu servieren. Bleibt uns etwas Soße über gibt es diese am Abend nochmals mit einer Portion Nudeln. Unverschwendet lecker sage ich euch. Also alle schnell, schnell an den Tisch es gibt wahres Comfortfood für die ganze Familie.

Hier findest du weitere tolle Rezepte:

Rindsrouladen

Rindsrouladen

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 4 Rindsschnitzerl
  • 1 Karotte
  • 1-2 Essigkurkerl
  • kleines Stück Sellerie
  • 4 Scheiben Speck
  • 4 EL Senf
  • etwas Mehl zum wälzen
  • 1 Zwiebel
  • 100 ml Rotwein
  • 400 ml Wasser
  • 1 Suppenwürfel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • Butterschmalz

Anleitungen

  • Schnitzerl klopfen und mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. Karotten und Sellerie schälen und in dünne Stifte schneiden. Gurkerl ebenfalls in Stifte schneiden. Das Fleisch auf einer Seite jeweils mit 1 EL Senf bestreichen. Speck, Karotten, Gurkerl und Sellerie auf alle 4 Schnitzerl aufteilen und von der kurzen Seite her aufrollen. Mit einem Spieß oder Zahnstocher gut verschließen.
  • Die Rouladen in etwas Mehl wälzen. Zwiebel schälen und fein hacen. In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen. Die Rouladen scharf von allen Seiten anbraten.
  • Die Rouladen aus der Pfanne nehmen. Den Zwiebel scharf anbraten, Tomatenmark und Mehl zugeben, kräftig durchrühren und mit Wein ablöschen. Wasser zugeben und den Bratrückstand mit einem Kochlöffel vom Pfannenboden lösen.
  • Suppenwürfel, Salz und Pfeffer zugeben. Die Rouladen in die Sauce legen. Zugedeckt die Rindsrouladen 1,5 - 2 Stunden leicht köcheln lassen. Immer wieder umrühren ggf. mit etwas Wasser aufgießen.
  • Nach der Garzeit die Sauce abschmecken. Die Rindsrouladen mit Sauce und Beilage nach Wunsch servieren. Ich bevorzuge Nudeln.

Rindsrouladen

 

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




7 + = 10