Eines meiner liebsten Themen hat Hochsaison. Was passt besser zum Oktober als das Oktoberfest und Tracht? Mit der Perfekten Dirndl-Masche hat man sich dann auch eine gute Jause verdient. Von mir bekommt ihr heute ein paar tolle Oktoberfest Rezepte: Laugenbrezeln mit 3erlei Aufstrichen gehören zu einem zünftigen Fest dazu.

Ozapft is! Meine Trachtenliebe

Wer mich kennt der weiß mit Tracht fühl ich mich richtig wohl und wer einen Blick in meine Garderobe wirft der merkt gleich das ich nicht nur 1 Dirndl besitze. Aufgereiht wie Trophäen hängen sie da meine Dirndl. Vom Style her liebe ich es eher Hochgeschlossen und am liebsten mit Spitzenbluse. Farblich abgestimmte Accessoires runden jedes meiner Outfits passend ab. Nicht nur Dirndln befinden sich in meinem Besitz, auch Trachtenkleider, Röcke, Gilets, Blusen, Shirts und eine Lederhose. Ich sagte ja bereits mein Sortiment ist umfangreich. Aber wer Tracht liebt der hat eben nicht nur ein Teil im Kleiderschrank hängen.

Mein absolut liebster Dirndl-Dealer wenn es um Trachtenmode geht ist Freiwild. Mit Christa, der Designerin bin ich nicht nur befreundet denn ich zähle Quasi schon zur Model-Family dieser Trachtenmanufaktur. Diverse Kataloge und Modenschauen durfte ich schon mit meiner Persönlichkeit in den wunderschönen Trachtendesigns bestücken. Daher war es für mich auch eine Ehrensache Freiwild an meinem Hochzeitstag zu tragen. Immerhin gehört dieses Label ja schon irgendwie zu meinem Leben dazu. Schaut doch einfach mal bei Christa vorbei und holt euch Inspiration.

Selbst die Nadel angesetzt

Kreativität und Handwerkergeist liegt mir im Blut und wenn ich eine Idee habe, und ich habe viele davon, dann will ich diese auch unbedingt umsetzten. Pinterest ist quasi meine Tageszeitung, hier stöbere ich am Morgen neben meinem ersten Wachmacher Kaffee die Pinnwände rauf und runter. Merke mir diverse DIY Projekte und plane schon im Kopf wie ich mein ganz persönliches umsetzen werde. Tja nur dann kommt da meist noch der Faktor Zeit ins Spiel. Denn genau dieser Faktor macht mir dann meist einen Strich durch die Rechnung. Mit einem 40 Stunden Job und einem Blog bleibt meist nicht viel Zeit übrig. Mit der Hochzeit dieses Jahr war ich zwar mit vielen DIY Projekten beschäftigt aber alles drehte sich eben nur um dieses eine Thema.

Meine eigentlichen DIY Projekte blieben derweilen auf Eis. Daher habe ich mich jetzt schon richtig auf den Herbst gefreut, wenn ich wieder den ganzen Tag im Haus verbringen kann und bei einer Tasse Tee meinen Projekten nachgehen kann die jetzt so lange auf mich warten mussten. Also seid gespannt in den Insta-Storys werden ihr in Zukunft sicher einige meiner Projekte sehen.

Die Nadel setzt ich selbst auch gerne mal an und so habe ich mir für die Wiener Wiesn schnell ein altes Dirndl aufgehübscht. Ich habe dieses schwarze Dirndl gebraucht im Internet gekauft, habe es nachgefärbt und ihm eine neue Schürze verpasst. Diese Schürze habe ich selbst genäht und zwar aus einem Halstuch/Kopftuch, zur Zierde bekam es dann noch eine schöne Schnalle als Verschluss. Eine alte Halskette habe ich ebenfalls umfunktioniert und vorne an mein Dirndl genäht. Mit einer tollen Spitzenbluse und den passenden Schuhen habe ich dieses Outfit perfekt abgerundet.

Rechts, Links- Ja wo soll die Masche nun hin?

Wer gerne Tracht trägt der sollte auch wissen wo die Schleife des Dirndls hin muss. Denn setzt man die Schleife falsch könnte es unter Umständen etwas falsch verstanden werden. Für euch gibt es daher heute eine kleine Schleifen-Knigge:

Dirndl-Schleife binden

verheiratet

 

Dirndl-Schleife binden

unverheiratet

 

Dirndl-Schleife binden

Jungfrau

Nicht nur an der richtigen Stelle muss sie sitzen – Nein auch gut aussehen muss sie! Gerade und eine schöne Schleifenform das ist das A und O fürs Dirndl. Ich habe euch mal Schritt für Schritt mitfotografiert wie ich meine Dirndl-Schleife binde.

Dirndl-Schleife binden

 

Dirndl-Schleife binden

Dirndl-Schleife binden

Dirndl-Schleife binden

Dirndl-Schleife binden

Hierbei ist ganz wichtig das ihr mit dem zweiten Band von unten die Schleife bindet, so wird sie waagerecht und richtig schön. Habt ihr die Schleife gebunden müsst ihr sie nur noch etwas zusammenziehen und die so daran zupfen das eine wundervoll voluminöse Masche entsteht. Ich hoffe ich konnte euch das mit den Bildern etwas veranschaulichen – wenn es beim ersten Mal nicht funktioniert, verliert nicht den Mut das wird schon und braucht auch etwas Übung.

Dirndl-Schleife binden

Dirndl-Schleife binden

Dirndl-Schleife binden

Meine Oktoberfest Rezepte beinhalten ein weiteres aus dem Vorjahr. Dieses findet ihr hier:

Oktoberfest Torte

Wer nicht so Lust auf Oktoberfest Rezepte hat der findet hier auch tolle Herbst-Rezepte:

Herbstliche Spaghetti mit Bohnen und Eierschwammerl

Holzfäller Kotelette mit Kartoffeln und Steinpilzen

 

Meine Oktoberfest Rezepte 2019

Laugenbrezen

Laugenbrezeln

Zutaten (12 Stück):

  • 180 ml lauwarmes Bier ( ich habe Eggenberg Fest Bock genommen)
  • 2 TL Zucker
  • 10 g Trockenhefe
  • 640 g Mehl glatt
  • 1 TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 40 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Wasser
  • 15 g Natron + 1,5 l Wasser

Oktoberfest

Zubereitung:

80 ml Bier in eine Schüssel gießen. 2 TL Zucker und die Hefe zugeben und gut verrühren. Nun das Gemisch quellen lassen bis es schäumt. Das Mehl sowie, das Salz, den gepressten Knoblauch, das restliche Bier und das Wasser zugeben und alles zu einem schönen geschmeidigen Teig verkneten. Zum Schluss noch 40 g Butter in den Teig einarbeiten. Zugedeckt nun 1 Stunde gehen lassen.

Laugenbrezeln

Den Backofen auf 180°C Ober und Unterhitze vorheizen. Den Teig in einzelne 80 g Stücke teilen und ca. 40 cm lange Stränge daraus formen (die Enden dünner) und zu einer Brezel legen. 1,5 l Wasser in einem Topf erhitzen und das Natron darin lösen. Die Brezeln nach und nach auf jeder Seite ca. 30 Sekunden schwimmend im Wasser kochen und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Brezeln mit dem Eigelb bestreichen und wenn gewünscht mit grobem Meersalz bestreuen. Das Backwerk bei 180°C ca. 25 Minuten backen.

Aufstriche

3erlei Aufstriche

Liptauer

Zutaten:

  • 250 g Topfen
  • 2 EL Sauerrahm
  • 1 EL Senf
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 2 Essiggurken
  • Salz

Liptauer - Aufstrich

Zubereitung:

Die Essiggurken fein hacken und mit den restlichen Zutaten gut vermischen bis eine cremige Masse entsteht. Abschmecken und servieren.

Käsetopfen

Zutaten:

  • 250 g Topfen
  • 1/2 TL Senf
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • 50 g Emmentaler
  • 1/2 TL Schnittlauch gehackt

Käsetopfen - Aufstrich

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einer cremigen Masse vermischen, abschmecken und servieren.

 

Veganer Zwiebelaufstrich

Zutaten:

  • 190 g Kidneybohnen
  • 110 g Räuchertofu in Würfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Majoran
  • 1/2 TL Salz
  • Prise Pfeffer
  • 3 EL Öl

Veganer Zwiebelaufstrich

Zubereitung:

Die Kidneybohnen abtropfen lassen und zusammen mit den anderen Zutaten in einen Multizerkleinerer geben und auf höchster Stufe einige Minuten zu einem Püree zerkleinern. Abschmecken und schön angerichtet servieren.

Oktoberfest

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von