Mohnweckerl

Mohnweckerl

Heute haben es meine Mohnweckerl aus dem “Brotkerbl” direkt auf den Blog geschafft.

Klassiker mit Fingerspitzengefühl

Tja wie formt man eigentlich ein Mohnweckerl. So genau habe ich das zuvor auch nicht gewusst und habe mich im Internet, genauer gesagt auf Youtube etwas schlauer gemacht. Hat man einmal den Dreh raus formt sich ein Mohnweckerl nach dem anderen – mit etwas Fingerspitzengefühl direkt ans Ziel. Dann braucht man nur noch den perfekten Teig und den findet ihr hier bei mir. Einen einfachen und wundervollen Germteig. Meine “Mohnflesserl” lassen sich auch super einfrieren. Ihr müsst nicht früh aufstehen, frischen Germteig zaubern und dann mühevoll für die ganze Familie Mohnweckerl formen. Ihr könnt den Teig nach dem Formen und Tunken auf einem Brett einfrieren, anschließend in einen Gefrierbeutel füllen und bei Bedarf einfach aus dem Tiefkühler holen. Die Gebäckstücke einfach mit was mit etwas Wasser benetzen und ganz nach Rezept aufbacken.

Mohnweckerl

Ich persönlich liebe es meinen Frühstücksgästen frisches, selbstgemachtes Brot und Gebäck zu servieren. Für mich ist selbstgemacht etwas ganz besonderes und wertschätzendes. Nur wenn man selbst mal ausprobiert hat weiß man welches Handwerk und welcher Aufwand dahinter steckt. Aber was ganz sicher dahinter steckt ist Liebe – die Lieb zum Backen. Das spüren auch meine Gäste die sich hoffentlich immer wohlfühlen bei mir. Denn das ist für mich als Gastgeber das wichtigste.

Du bist auf der Suche nach weiteren köstlichen Rezepten, dann wirst du hier bestimmt fündig:

Mohnweckerl

Mohnweckerl

Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 250 ml Milch lauwarm
  • 20 g Germ frisch
  • Prise Zucker
  • 500 g Mehl glatt
  • 60 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Öl
  • ½ Ei, versprudelt
  • etwas Mohn zum Bestreuen

Anleitungen

  • Die Butter zusammen mit der Milch lauwarm erhitzen – nur Körpertemperatur. Die Germ darin auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Grube formen.
  • Das Milchgemisch in die Grube leeren und etwas mit Mehl bedecken. Zugedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Anschließend Öl, Ei und Salz zugeben und ordentlich verkneten bis ein geschmeidiger, samtiger Teig entsteht. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Backofen auf 230°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Aus dem Teig 8 Kugeln formen, jede dieser Kugeln zu einem Strang ausrollen und daraus Mohnweckerl flechten. Gute Anleitungen findest du im Internet.
  • Mit etwas Wasser bestreichen und in Mohn tunken. Die Mohnweckerl mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
  • Zugedeckt nochmals 15 Minuten rasten lassen. Anschließend die Mohnweckerl ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Mohnweckerl

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




+ 39 = 42