Marillen Vanille Marmelade

Marillen Vanille Marmelade

Es ist Zeit, um den Vorrat für den Winter aufzustocken – wie wäre es mit dieser Marillen Vanille Marmelade für schöne Frühstücksmomente?

100% Frucht – 100% Geschmack – 100% selbstgemacht

Vanille und Marille gibt ein herrliches Paar ab, findet ihr nicht? Marillenmarmelade ist wohl eine der beliebtesten Sorten neben Erdbeere und Co. Ich muss ja zugeben ich mag Marille auch sehr gerne, aber als Foodie probiere ich auch gerne mal Sorten, die sich etwas abseits vom Herkömmlichen bewegen. Liegt wohl in der Natur eines eines Foodies. Aber kommen wir zurück zu unserer Marillen Marmelade, ich persönlich finde das der Geschmack der Vanille hervorragend mit der Marille harmoniert und so wandert diese heute auch in meine süße Marillenmarmelade.

Marillen Vanille Marmelade

Ich habe frische Marillen ergattert und die sehen einfach so wundervoll aus das sie nicht nur in die Marmelade wandern, sondern auch in mein Foto Setup passen. Bei meiner Fotografie lege ich viel Wert darauf das, wenn möglich auch des Hauptprodukt zu sehen ist und mal im Rampenlicht posiert. Vor allem wenn es so schön ist wie diese Marillen hier – ein wahrer Star! Dieses Jahr ist die österreichische Ernte leider etwas mager und diese hier sind leider auch nicht aus dem österreichischen Raum. Ich weiß Regionalität und so, aber hey, was soll man dieses Jahr machen? Ich bin der Meinung das es dieses Jahr einfach mal so ist und im nächsten Jahr hoffen wir doch auf eine bessere österreichische Ernte, um wieder auf Regionalität und Herkunft zu achten.

Wer noch weiter sommerliche Obstrezepte sucht, findet sie hier:

Marillen Vanille Marmelade

Marillen Vanille Marmelade

Zutaten:

  • 750 g Marillen entkernt
  • 1 TL Vanillepaste
  • 250 g Gelierzucker 3:1
  • Saft 1/2 Zitrone

Marillen Vanille Marmelade

Zubereitung:

Die entkernten Marillen in grobe Würfel schneiden. Die Marillen zusammen mit dem Gelierzucker, Zitronensaft und der Vanillepaste in einen Topf geben und aufkochen lassen. Sprudeln solange kochen bis die Marillen weich sind. Anschließend mit einem Pürierstab gut pürieren – Vorsicht sehr heiß. Wer lieber Stückchen hat der kann das Pürieren weglassen oder nur halb pürieren. Die Marmelade nach der Gelierprobe in saubere Schraubgläser füllen, abkühlen lassen und etikettieren.

Marillen Vanille Marmelade

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

36 − 29 =