Bei uns steht heute leichte Sommerküche auf dem Plan. Endlich wieder frisches Gemüse genießen ist das herrlich! Heute habe ich ein mediterranes, sommerliches und leichtes Rezept für euch – Lavantinisches. Überzeugt euch gleich selbst von diesem herrlich frischen Sommergericht.

Sommerfeeling in meiner Küche

Der Sommer schreit nach frischem Gemüse und leichten Rezepten, am besten noch für die ganze Familie. Frische und Geschmack sind mir mehr als wichtig. Für meine mediterrane Küche verwende ich am liebsten frische Kräuter aus meinem gut gefüllten Kräutergarten. Frisch, aromatisch und voller guter ätherischer Öle. Vom Garten direkt in meine Pfanne.

Die Mischung aus frischen Kräutern, dem knackigen Gemüse und zartem Faschierten passt perfekt für heiße Sommertage, Nahrhaft, deftig aber dieses Gericht liegt durch seinen Hohen Anteil an Gemüse absolut nicht schwer im Magen. Wer mag kann dieses sommerliche Gericht mit einem kühlen Knoblauch-Joghurt Dip genießen und somit noch einen kühlen und erfrischenden Kick einbauen.

Ihr wollt weiter sommerliche Gerichte ausprobieren, na dann schaut doch gleich hier mal weiter:

Lavantinisches

Lavantinisches – eine mediterrane Hackfleischpfanne

Zutaten: 

  • 500 g Faschiertes
  • 1 Dose Kidneybohnen
  •  1 Stange Lauch
  •  1 Zucchini
  • 1 roten Paprika
  • 1 gelben Paprika
  •  2 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 2 Zweig frischen Rosmarin
  •  1 Thymian frisch
  • Salz & Pfeffer
  •  ev. Chili aus der Mühle

Lavantinisches

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Das restliche Gemüse waschen und zerkleinern (die Tomaten und Paprika in Würfel und die Zucchini halbieren und dann in Scheiben, den Lauch in Ringe) die Kidneybohnen abtropfen lassen. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Knoblauch sowie den Chili kurz darin schwenken und somit das Öl aromatisieren. Anschließend Knoblauch und Chili entfernen. Das Faschierte zugeben und scharf anbraten. Das zerkleinerte Gemüse zugeben und solange braten bis das Gemüse weich ist aber noch bissfest bleibt. Die Kidneybohnen untermischen. Ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen die frischen Kräuter hacken und ebenfalls zugeben. Wer mag kann auch noch Chiliflocken zugeben oder das Lavantinische mit einem Knoblauch-Joghurt Dip servieren.

Lavantinisches

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von