Starten wir in ein neues Jahr mit Küchenzauber! Ich bin zurück aus meinem Urlaub – frisch erholt und mit vielen neuen Ideen im Gepäck. Die wichtigste Neuerung könnt ihr im folgenden Blogpost bestaunen. Weiters gibt es eine neue Challenge bei der auch ihr gefragt seit. Aus dieser Challenge habe ich euch heute gleich mein erstes neues Rezept mitgebracht: Kichererbsensuppe mit crunchy Topping

Warum eine Änderung?

Alles neu neu bei Küchenzauber – nein nicht wirklich alles, aber ein paar Neuerungen gibt es wie üblich immer. Ich nutze das neue Jahr zum „Frühjahrsputz“ auf meinem Blog und schaffe etwas Überblick.  Ein neu gestaltetes Logo ist mein erster Punkt auf dieser Liste.  Ich fand mein altes Logo wirklich toll nur ist nicht nur mein Blog gewachsen nein auch ich. Ich bin ein Mensch der es sehr klar, deutlich und aufgeräumt mag, daher auch die Änderung. Mein altes Logo schien mir etwas zu dick, zu plump, zu prominent.

Das Logo in der Entstehung

 

Alte Elemente in neuem Design

Der Kräuterzweig in meinem Logo bleibt und steht führ das stetige Wachstum, Frische und Bodenständigkeit. Aus dem Kreis werden verdrehte Vierecke – diese symbolisieren Ecken und Kanten . Bei mir läuft nicht immer alles rund, so wie alle denken. Nein! – auch bei mir läuft nicht immer alles so nach Plan und genau das soll sich auch in meinem Logo spiegeln. Die Schrift sehr ruhig und klar. Sie steht für einen klaren Blick, ein Ziel vor Augen – Zielstrebigkeit, Minimalismus und Reinheit. Zusammen bilden diese Komponenten Küchenzaubers neues Logo.

klassisch – kantig – minimalistisch

Meine Bilder brande ich seit meinen Anfangszeiten mit meinem Logo als Wasserzeichen, je nach Bild in weiß oder schwarz gehalten. Aber auch hier möchte ich ein klares Design – aufgeräumter, ruhiger und nobler. Hier habe ich mich für ein reines Schrift-Wasserzeichen entschieden. Ebenfalls in den Farben schwarz und weiß.

Die Regelmäßigkeit bleibt!

Die Postingtage von Küchenzauber bleiben weiterhin bestehen. MO & FR werdet ihr von mir mit neuen Rezepten und Texten versorgt. Wie es sich dann bezüglich August und September verhalten wird kann ich euch heute noch nichts versprechen. Küchenzauber begibt sich in einen neuen Lebensabschnitt und braucht hier etwas Zeit für Planung, Organisation, Vorbereitung und Zeit zum genießen diesen schönen Momentes. Diese Zeit fordert meine volle Aufmerksamkeit – danach bin ich wieder 100% Küchenzauber für euch da. Weiters begebe ich mich im September wieder auf eine größere Reise – somit erwartet euch danach wieder ein Blogpost zu meiner Reise inkl. toller Tipps und Bilder. Also dieses Jahr wird es richtig spannend und ich freue mich schon auf alles was kommen mag.

Aussortieren und Aufräumen – ein Blog putzt sich raus!

Auch bezüglich meiner Webseite wird sich dieses Jahr einiges tun. Hier spreche ich von Design und Organisation der Beiträge – klar und übersichtlich. Struktur und ein aufgeräumtes Erscheinungsbild ist mir wichtig und macht einen professionellen ersten Eindruck. Küchenzauber lernt immer neues dazu und wächst. Auch ihr Blog und Design soll mitwachsen.

Mut zu Änderungen!

Weil wir gerade aufräumen

Anfang diesen Jahres hat mich die liebe Mara von Stadtmärchen mit einer tollen Idee/Challenge inspiriert , die auf mich sowie viele von euch passen wird. Danke Mara für diese tolle Inspiration.

#useupchallenge

#wirbrauchenauf

Sind euch diese Hashtags bereits ein Begriff? Richtig wir bewegen uns in Richtung Vorräte! Der Mensch hat wohl ein kleines Hort-Problem. Im Keller stapeln sich Konserven, aus Angst eines Tages verhungern zu müssen. Angebrochene Packungen hier und da, Reste vergammeln im Kühlschrank und ist man dann beim Einkaufen nimmt man immer wieder neuen „Krimskrams“ mit der neben dem alten gelagert wird. Ein ewiger Kreislauf, den wir aber nun unterbrechen wollen. Schluss mit Hamsterkäufen, #wirbrauchenauf und mit diesem Hashtag zeige ich euch meine Strategie mit dem Chaos fertig zu werden. Sagen wir den vollen Regalen den Kampf an!

*Werbung, unbeauftragt

Die Challenge

Sinn der Sache ist es:

  • Vorräte zu minimieren
  • sich Überblick über seine Vorräte zu verschaffen
  • Hamsterkäufe und sinnlose Doppelkäufe zu vermeiden
  • Vorräte untereinander so gut als möglich zu kombinieren um neue Gerichte zu zaubern

Kichererbsensuppe mit crunchy Topping

Ich gebe euch meine wertvollen Tipps an die Hand und räume mit euch die Vorratsschränke auf. Ich zeige euch Rezepte die bei mir während der #useupchalleng # wirbrauchenauf auf den Tisch kommen.

Heute gibt es mein erstes Rezept aus der Challenge. Bleibt dran und krempelt die Ärmel hoch denn am Freitag starten wir mit dem ersten Tipp.

Kichererbsensuppe mit crunchy Topping

Kichererbsensuppe mit crunchy Topping

Zutaten:

(4 Personen)

  • 530 g Kichererbsen aus der Dose
  • 1/2 Zwiebel
  • 100 g Karotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1l Wasser + 1 Suppenwürfel Gemüsebrühe
  • Salz & Pfeffer

Jeweils 1 TL

  • Paprikapulver
  • Curcuma
  • Cayenne Pfeffer
  • 1 EL Kokosöl flüssig

Kichererbsensuppe mit crunchy Topping

Zubereitung:

100 g Kichererbsen mit den Gewürzen: Cayenne Pfeffer, Curcuma, Paprikapulver und Kokosöl vermischen. Die gewürzten Kichererbsen auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C 30 -40 Minuten rösten.

Die Zwiebel schälen und würfeln. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Kichererbsen und Karotten zugeben und kurz rösten. Mit Wasser + Suppenwürfel aufgießen. Solange leicht köcheln bis die Karotten weich sind. Nun die Suppe fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kichererbsensuppe in tiefen Schalen anrichten und mit den gerösteten Kichererbsen garnieren.

Kichererbsensuppe mit crunchy Topping

Gutes Gelingen, wünsch euch eure Anja von