Granatapfel Gin Fizz – und die Weihnachtsfeier wird zum Erfolg

Granatapfel Gin Fizz – und die Weihnachtsfeier wird zum Erfolg

Man findet ihn gerade in jedem Obstregal, den Granatapfel. Aber viele wissen nicht was man so alles damit anstellen kann.

In der Industrie wurde früher der Granatapfel zum Beispiel für Grenadinesirup verwendet. Dieser Sirup gibt dem “Tequila Sunrise” und verschiedenen anderen Cocktails seinen fruchtigen Geschmack und seine rote Färbung. Die Schale des Granatapfels war traditionell Farbstoff für Orientteppiche. Auch in Indien wurde sie zum Färben von Wolle in Gelb- und Schwarztönen verwendet. Also wirklich ein kleines Allzweck-Wunder.

Die nächste Party kann kommen!

Ich muss zugeben das öffnen der Frucht und das herauslösen der Kerne ist schon etwas mühsam. Ich weiß es gibt super Anleitungen im Internet die einem versprechen das man mit einem Kochlöffel und etwas klopfen alle Kerne ohne viel Sauerei rausbekommt. Ja ne ist klar! Also ich schaffe das nicht und habe mir bereits meine eigene Technik angeeignet. Ist zwar nicht ganz ohne patzen aber die kleine Sauerei ist gleich beseitigt.

Habt ihr dieses Jahr auch einige Weihnachtsfeiern geplant oder gebt ihr selbst eine Weihnachtsparty? Dann müsst ihr euren Gästen dieses prickelnd süßliche Getränk servieren.

 

Granatapfel Gin Fizz

 

Granatapfel Gin Fizz

Zutaten (pro Glas):

  • 2 TL Zironensaft
  • 3cl Gin
  • 2 TL Rosmarin Sirup (1:1 Wasser mit Zucker mischen und 1 Zweig Rosmarin zugeben, ca 20 Minuten kochen und dann abkühlen lassen)
  • 2cl Grenadine Sirup
  • Mineralwasser
  • Crushed ice
  • Rosmarinzweig zur Garnierung
  • Granatapfelkerne zur Garnitur

Zubereitung:

Zitronensaft mit Gin, Rosmarin Sirup und Grenadine Sirup in einem Shaker gut vermischen. Ein Glas mit Crushed Ice und Granatapfelkernen zur Hälfte befüllen. Den Cocktail in das Glas füllen und alles mit Mineral auffüllen. Zur Garnitur noch ein Rosmarinzweig und Prost!

Granatapfel Gin Fizz

 

Gutes Gelingen wünscht euch Anja von

Küchenzauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 3 = 2