Germknödel – Gaudi im Schnee

Germknödel – Gaudi im Schnee

Germknödel selbstgemacht und soooo lecker, ein Gericht das zum Winter passt wie der Schnee.  Kurz vor Jahresende habe ich noch dieses Rezept für euch.

Wintershooting

Habe ich mein Jahresziel erreicht?!

Im letzten Jahr habe ich mir einige Jahresziele gesteckt:

  • Mehr über Fotografie lernen und verbessern ( People, Food,..)
  • 1000 Follower auf Küchenzaubers Instagram-Seite erreichen
  • Stress lass nach! (Finde etwas das dich zur Ruhe kommen lässt)
  • Achte mehr auf deinen Körper

Wintershooting

Einige habe ich zu 100% erreicht manche nicht ganz. Das tut dem ganzen keinen Abbruch denn auch mit den paar Prozent die mir noch fehlen bin ich schon zufrieden und das sollte man auch sein. Denn nicht immer ist es leicht seine Ziele zu erreichen, manchmal merkt man auch das sich seine Zielsetzung im Laufe des Jahres etwas abändert. Nichts desto trotz soll man stolz sein Fortschritte zu machen.

Auch für das kommende Jahr werde ich mir wieder einige Ziele zurecht legen. Mehr dann in meinem Neujahrs-Beitrag der euch am Montag erwartet.

Wintershooting

Wohin mit der Fotografie?

Mein Interesse an der Fotografie wächst und wächst. Die im Beitrag verarbeiteten Bilder von mir sind alles Selbstportraits die ich mit einem Stativ und einem Selbstauslöser aufgenommen habe. Momentan sind ich und meine Kamera meist im Alleingang unterwegs. Im kommenden Jahr möchte ich mich aber nicht nur in Selbstportraits und Foodfotografie üben – Nein, mein Interesse bewegt sich hier auch bei der Peoplefotografie generell. Genau in diesem Bereich möchte ich mehr lernen – verfolgt mich bei meinem Vorhaben doch auf Instagram “land_dirndl”. Aber auch in der Foodfotografie möchte ich noch einiges rausholen, mein Equipment verbessern, Abläufe verbessern und vereinfachen. Ich bleibe also der Foodfotografie und dem Foodblogging treu.

Wintershooting

Mit Schwung ins Jahr 2019

Vieles erwartet mich jetzt schon im neuen Jahr und es sollte mein Jahr werden oder besser gesagt unseres. Das hoffe ich zumindest. Die letzten Wochen und Monate waren nicht immer leicht für mich dennoch freue ich mich über ein Ereignis am allermeisten und ich bin so Glücklich mit dem Gedanken meiner größten Liebe Ja zu sagen. Ja zu einem gemeinsamen Leben, Ja bis zum Ende, Ja in guten Zeiten und Ja in schlechten Zeiten. Im Sommer 2019 soll er stattfinden unser Tag. Für mich ein Erlebnis auf das ich schon lange hinfieber und schon gespannt wartete auf die Frage aller Fragen – Willst du meine Frau werden?

Wintershooting

Für dieses schöne Fest stehen noch einige Vorbereitungen an und manchmal muss mein Blog vermutlich etwas kürzer treten, aber es ist und bleibt mein Blog und es wird volle Fahrt weiter gehen mit einem Jahr voller neuer Rezepte.

 

Germknödel

Germknödel

Zutaten (4 Stück):

  • 330 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • Prise Salz
  • 16 g Hefe
  • 50 g Butter
  • 100 g Butter
  • 50 g Mohn
  • 20 g Staubzucker
  • Powidl

Germknödel

Zubereitung:

Milch mit Zucker, 50 g Butter und Vanillezucker leicht erwärmen (lauwarm). In einem Topf das Mehl sieben und eine Mulde formen. In der lauwarmen Milch die Hefe einbröseln und gut auflösen. Die Milchmischung in die Mulde im Mehl gießen, Ei und Salz zugeben und gut durchkneten. Einen geschmeidigen Teig formen und zugedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.

 

Germknödel

Anschließend den Teig in 4 Stücke teilen und Kugeln formen. Diese Kugeln platt drücken, 2 TL Powidl in die Mitte geben und zu einer Kugel zusammenfalten und die Enden wieder verschließen, so das die Powidl nicht ausläuft. Die Germknödeln mit dem verschlossenen Teil auf ein Brett setzten und zugedeckt nochmals 15 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit Salzwasser zum kochen bringen. Die Germknödel einlegen, Hitze reduzieren und 15 Minuten ziehen lassen. 50 g Butter zergehen lassen. Den Mohn mit dem Staubzucker mischen.

Germknödel mit Mohn und zerlassener Butter anrichten und genießen.

Germknödel

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ 33 = 40