Einfach, leicht und vom Blecht ist heute meine Mission. Mein leckerer Gedeckter Apfelkuchen lädt doch gleich zu einer Tasse Kaffee ein. Fruchtig, saftig und jede buttrige Sünde wert.

Gedeckter Apfelkuchen

Ein Apfelkuchen mit einer leichten Decke aus Mürbteig

Lade ich zu Kaffee und Kuchen ein gibt es bei mir meist etwas vom Blech. Zumal braucht man keine bestimmte Kuchenform und erspart sich so dass eventuell der Kuchen in der Form kleben bleibt. Ein weiteres gutes Argument für einen Blechkuchen ist die Anzahl der Kuchenstücke – denn für größere Gesellschaften reicht eine Torte mit 12 Stücken meist nicht aus und das Portionieren gestaltet sich meist auch etwas schwieriger als bei den Blechkuchen.  Weiters punkten die Blechkuchen mit ihrer schnellen und unkomplizierten Zubereitung.

Gedeckter Apfelkuchen

Am liebsten frisch saftig heimisch – saftiger Genuss vom Blech

Bei Kuchen und Torten achte ich zumeist auch auf die fruchtige Komponente. Das Obst nimmt dem Teig etwas die Trockenheit, gibt ihm zusätzlich etwas Süße und Geschmack. Am liebsten vertraue ich auf den süß, saftigen Geschmack der Äpfel. Ich mag es wenn sich der Zucker mit dem Saft der weichen Äpfel vermischt. Durch die Hitze des Ofens karamellisiert der süße Saft am Rande des Kuchens. Einfach herrlich. Ich bin dann mal weg und wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und genießen. Ich bin dann mal bei Kaffee und Kuchen zu finden.

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Zutaten:

  • 560 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 280 g Butter
  • 200 g Staubzucker
  • 2 Eier
  • 2 kg geraspelte, säuerliche Äpfel
  • Zimt
  • Zucker
  • 1 Ei zum bestreichen

Gedeckter Apfelkuchen

Zubereitung: 

Das Mehl, mit dem Backpulver, der in Würfel geschnittenen Butter, dem Staubzucker und den Eiern zu einem Mürbteig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im für 30 Minuten kühlen. In der Zwischenzeit die Äpfel mit Zimt und Zucker mischen (je nach Vorliebe). Eine Hälfte des Teiges ausrollen und auf das Blech legen. Fülle darauf verteilen und flachdrücken. Die zweite Hälfte des Teiges ausrollen und vorsichtig auf die Fülle legen. Mit Ei bestreichen und bei 170°C, 1 Stunde backen.

Gedeckter Apfelkuchen

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von