Dünner Teig und jeder Bissen eine Sünde wert. Flammkuchen bringt die ganze Familie an den Tisch und bei uns gibt es heute eine leckere Variante mit Feigen, Parmaschinken und Rucola.

Lust auf schnelle und frische Küche?

Ein Teig und viele Variationsmöglichkeiten, vielfältig sorgt er für den perfekten Genuss. Individuell belegt kommt er immer gut an und mit seinem knusprigen Teig fällt es einem schwer Nein zu sagen. Ich bin ein absoluter Fan von schneller Küche. Dabei soll die Qualität aber nicht leiden und selbstgekocht ist ein absolutes Muss bei uns. Heute kommt mein Flammkuchen mit Feigen, Rucola und Parmaschinken auf den Tisch. Für dieses Rezept habe ich aber auf die bereits fertige Blätterteig-Version zurückgegriffen. Wer Zeit und Lust hat kann aber auch die selbstgemachte Version vorziehen.

Eine Anleitung für selbstgemachten Flammkuchen-Teig findet ihr bereits hier.

Flammkuchen mit Feigen

Bei den Zutaten für den Belag zähle ich aber auf Frische und Geschmack. Saisonalität ist dabei ebenfalls eine Herzensangelegenheit für mich. Feigen sind bestimmt nicht jedermanns Sache aber ich liebe den süßen Geschmack der südländischen Frucht die aber auch im Burgenland seine zweite Heimat gefunden hat. Durch das milde und südliche Klima fühlt sich die Feige hier ebenfalls richtig wohl. Früchte in Kombination mit pikanten Speisen und Zutaten wie Käse, Salat und Parmaschinken ist ein interessantes Geschmackserlebnis und lässt sich wunderbar kombinieren. Überzeugt euch doch mal selbst und vielleicht erobert mein Flammkuchen Feige Mozzarella auch eure Geschmacksknospen im Sturm.

Flammkuchen mit Feigen

Flammkuchen Feige

Zutaten (4 Personen):

  • 1 Blätterteig
  • 3 Feigen
  • 1 Becher Rahm
  • 1 Schalotte
  • Salz/Pfeffer
  • 5 Scheiben Parmaschinken
  • 1 Handvoll Rucola
  • 50 g Osterkron

Flammkuchen mit Feigen

Zubereitung:

Den Blätterteig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Das Backrohr auf 200°C Umluft vorheizen. Mit einem Messer ein Quadrat in den Teig schneiden (Entlang der Ränder ca. 2 cm vom Rand entfernt) Das Rechteck nun mit einer Gabel mehrmals einstechen. Auf dieser Fläche nun den Rahm verteilen und mit einem Messer glattstreichen. Die Feigen in Scheiben schneiden und die Schalotte in Ringe. Feigen und Schalottenringe auf dem Rahm verteilen, den Osterkron darüber bröseln. Anschließend Salzen und Pfeffern. Den Flammkuchen im Backofen nun ca 15 Minuten backen.

Nach dem Backen den Flammkuchen aus dem Backofen nehmen und mit Rucola und Parmaschinken belegen und sofort servieren.

Flammkuchen mit Feigen

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von