Nichts geht über frisches Ciabatta. Eine knusprige Kruste und frischer locker, luftiger Teig.

Ciabatta – Bella Italia – der Duft des Südens

Der Duft von frischem Brot schmeckt ja ohnehin schon richtig toll. Aber wenn es dann noch nach frischem Ciabatta riecht, dann versetzt es mich direkt in Urlaubsstimmung. Ich weiß ja nicht wie es euch da so geht, aber ich verbinde Ciabatta sofort mit Italien, Meer, Strand, Sonnenstrahlen auf meiner Haut und eine leichte Brise im Haar.

Ciabatta

Frisch aus dem Backofen, eine knusprige Hülle und innen ein weicher luftig leichter Brotteig. Langsam über mehrere Stunden gegangener Germteig, die Italiener wussten einfach wie es geht. Bei der Ciabatta Produktion sind zwei Komponenten sehr wichtig und entscheidend – Luft und ganz viel Mehl. Im Bräter zugedeckt gebacken bekommt es seine typische krosse Brotkruste und ganz ehrlich ohne dieses Knacken beim anschneiden wäre Ciabatta nicht Ciabatta.

Weitere Rezepte des Südens findet ihr hier:

Buon Appetito – Lachs Spinat Lasagne

Frühlings Spaghetti Carbonara

Fleischbällchen Italian mit Püree – #wirbrauchenauf Tipp Nr. 5

Pasta Bella Italia – Scampi a spinaci

Ciabatta

Ciabatta

Zutaten:

  • 400 g Mehl glatt
  • 1 EL Salz
  • 1/4 TL trockene Hefe
  • 350 ml Wasser

Ciabatta

Zubereitung:

Mehl, Salz, und Hefe in einer großen Rührschüssel vermengen. Nach und nach das Wasser zugeben und den Teig kurz mit einem Kochlöffel verrühren. Der Teig soll eine weiche und klebrige Konsistenz haben. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig bei Zimmertemperatur 12-18 Stunden gehen lassen. Die Arbeitsfläche mit viel Mehl bestreuen. Den weichen Teig mit einer Teigkarte aus der Schüssel lösen und auf das Mehl geben. Den Teig mit der Teigkarte von Seite zu Seite falten und dabei mit ganz viel Mehl arbeiten, da der Teig wirklich klebrig ist. Nicht kneten! Denn sonst knetet ihr die Luftblasen aus dem Teig. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 2 Stunden gehen lassen.

Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen. Den Backofenrost auf die unterste Schiene des Backofens schieben. Einen Bräter mit 30 cm Länge und einem Deckel in den Ofen stellen und schon etwa 30 Minuten mit erhitzen. Den heißen Bräter aus dem Ofen nehmen, den Teig hineingeben, Deckel auflegen und wieder in den Ofen schieben. Zügig arbeiten damit der Bräter nicht zu viel Hitze verliert. Das Ciabatta etwa 45 Minuten abdecken. Nach 35 Minuten den Deckel abnehmen. Das Brot nun abkühlen lassen und frisch genießen.

Ciabatta

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von