Einfach, lecker und mal was anderes als Saft und Kuchen. Was zaubert ihr aus schwarzen Johannisbeeren? Bei gibt es ab sofort ein neues Rezept für den Vorratsschrank – Cassis Balsamico

Eine alte Beerensorte neu interpretiert

Was macht ihr mit schwarzen Johannisbeeren? Mir fällt da spontan eigentlich nicht viel ein. Was hat meine Oma immer damit gemacht? Ok die hat immer Saft gemacht, auch gut aber irgendwie brauchen wir zu Hause kaum Saft da wir meist Tee oder Wasser trinken. Ich glaub Thema Saft wird erst interessant, wenn unsere Kinder etwas Süßeres trinken wollen und ich aber darauf achten möchte das es zumindest qualitativ etwas Gutes ist. Aber was macht man wirklich sonst mit schwarzen Johannisbeeren? Okay, die Option Kuchen gibt es noch. Aber schon wieder Kuchen? Das Internet habe ich auf und abgesucht nach tollen Ideen und da ist mir die Möglichkeit von Balsamico irgendwie nur so zu geflattert.

Balsamico aus schwarzen Johannisbeeren - Cassis Balsamico

Also mal ab in die Küche und ausprobieren. Soll schließlich auch schmecken. Oh ja, und das tut es definitiv. Also steht in meinen Küchenregal neben den selbstgemachten Essigen jetzt auch mein selbstgemachter Balsamico, denn der hat sich hier auch einen Fixplatz verdient. Wenn ihr zu Hause oder bei Oma auch so einen tollen alten Johannisbeerstrauch habt dann probiert es doch gleich mal selbst aus, ist ganz einfach, versprochen. Perfekt passt er übrigens über Sommerfrischen Salat, dazu Puten- oder Hühnerbruststreifen vom Grill, einfach eine wahnsinnig fruchtige Kombination, die ineinander verschmilzt.

Weitere tolle sommerliche Beeren-Rezepte findet ihr hier:

Balsamico aus schwarzen Johannisbeeren - Cassis Balsamico

Cassis Balsamico

Zutaten:

  • 500 g schwarze Johannisbeeren
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 500 ml Balsamico Bianco
  • 1 Stange Zimt
  • 5 Nelken
  • 5 Körner Piment

Zubereitung:

Johannesbeeren waschen und mit Zucker vermischen, die Beeren etwas mit der Gabel zerdrücken. 1 Stunde ziehen lassen, dann die restlichen Zutaten zugeben und in einem Topf langsam aufkochen. Die Beeren etwa 15 Minuten köcheln lassen. Die Masse anschließend durch ein Sieb oder Passiertuch abgießen und ausdrücken. Den Balsamico gleich noch heiß in Falschen abfüllen. Kühl und trocken lagern – passt perfekt zu Salat im Sommer.

Balsamico aus schwarzen Johannisbeeren - Cassis Balsamico

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von