Jetzt neigt sich auch schon der wundervoll bunte Herbst dem Ende und die kalte und kuschelige Weihnachtszeit zieht in unseren Häusern ein. Gemütlich treffen wir uns heute auf ein Stück Birnen Nusskuchen und genießen nochmals die Schönheit des Herbstes.

Wo ist die Zeit nur hin

Ach, wie schnell ist dieser Herbst verflogen? Irgendwie vermisse ich die bunte Jahreszeit jetzt schon. Ich liebe es einfach durch den farbenfrohen Herbstwald zu spazieren, das Rascheln des Laubes unter meinen Füßen, die letzten Sonnenstrahlen in meinem Gesicht – ach du wundervoller Herbst. Nach dem Sommer ist der Herbst meine zweit liebste Jahreszeit und dieses Jahr genieße ich ihn mit unserem neuesten und zugleich kleinsten Familienmitglied. Unsere Franziska bereichert nun seit 17.9.2020 unser Leben als kleine Familie.

Auch wenn die Tage derzeit noch sehr anstrengend sind schaffe ich es schön langsam wieder in meine Küche, um euch neue Rezepte zu zaubern. Es braucht alles noch etwas Zeit bis sich hier alles einspielt und ich wieder Zeit für meinen Blog finde – zwar nicht ganz in dem Ausmaß wie zuvor aber dennoch mit einem Rezept in der Woche möchte ich euch schon versorgen. Wenn aber mal eine Woche kein neues möglich, weil unsere kleine Maus die Mama einfordert dann geht davon die Welt auch nicht unter. Unsere Franziska hat hier einfach Vorrang, ich hoffe ihr habt Verständnis und etwas Geduld mit mir.

Birnen Nusskuchen

 

Saftiger Kuchengenuss

Die Ankunft unserer Tochter wurde mit allen Gratulanten gebührend gefeiert und zu diesem Anlass gab es ganz viel Kuchen. Dieser Birnen Nusskuchen hat dabei wohl einfach alle begeistert. Saftig, fruchtig und einfach unglaublich lecker. Bei der Zutatenliste kann auch gerne variiert werden, so kann er ganz schnell nach Lust, Laune, Verfügbarkeit und Geschmack angepasst werden. Wer seinen Kuchen etwas höher haben möchte der verwendet einfach eine kleinere Springform. Dabei müsst ihr die Backzeit etwas anpassen – Stäbchenprobe nicht vergessen! Wer keine Birnen mag der kann sie gerne und ohne Probleme durch Äpfel ersetzten. Auch bei den Nüssen könnt ihr zwischen Mandeln oder Wahlnüssen entscheiden. Wer keine Preiselbeer-Marmelade mag der kann auch gerne andere Marmelade-Sorten verwenden. Das alles ändert nichts daran das dieser Kuchen einfach so unglaublich saftig ist.

Weitere lecke Kuchenrezepte findet ihr hier:

Versunkener Apfelkuchen – zuckerreduziert

Becherkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Birnen Nusskuchen

Birnen Nusskuchen

Zutaten:

 

  • 4 Eier
  • 170 g Butter weich
  • 130 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 130 g Haselnüsse gemahlen
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Backpulver
  • Preiselbeer-Marmelade

 

  • 3 Mittelgroße Birnen
  • 250 ml Apfelsaft
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Maizena

Birnen Nusskuchen

Zubereitung:

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform ausfetten. Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben. Jedes Ei ca. eine halbe Minute unterrühren, bevor das nächste folgt. Mehl und Backpulver vermengen. Mehlmischung, Zimt, Haselnüsse und Schokoraspeln kurz unterrühren. Den Teig in die Springform füllen und den Kuchen ca. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Den Kuchen vollständig abkühlen lassen.

Birnen schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. 200 ml Apfelsaft mit Zucker, Zitronensaft aufkochen. Birnenstücke zugeben und mit geschlossenem Deckel einige Minuten köcheln lassen. Maizena mit dem restlichen Apfelsaft in einer Tasse verquirlen und zu den gekochten Birnen geben. Nochmals kurz unter ständigem Rühren aufkochen lassen, bis die Masse andickt. Achtung brennt sehr schnell an!

Den Tortenboden 2-mal waagrecht durchschneiden. Den unteren Boden mit Preiselbeer-Marmelade bestreichen und anschließend den mittleren Boden daraufsetzen. Den Nusskuchen wieder in den Tortenring spannen. Auf dem mittleren Boden nun die Birnenmasse streichen und den Deckel des Tortenbodens auflegen und leicht andrücken. Mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von