Bagel Frühling

Bagel Frühling

Frisch und munter geht es weiter Richtung Frühling. Wir backen heute mal frisches Gebäck und befüllen es mit frühlingshaften Zutaten. Ein super gesunder Snack für Zwischendurch – ein wahrer Bagel – Frühling!

Bagel das Brötchen mit dem Loch

Den typisch amerikanischen Bageltrend kennt wohl jeder- das knusprig, frische, runde Brötchen mit dem Loch in der Mitte. Ja warum hat dieses Brötchen eigentlich ein Loch? Tja das kommt davon da es früher mit diesem Loch leichter transportiert werden konnte. Denn auf Schnüren aufgefädelt oder auf Hozstangen befestigt machte sich das Brötchen so auf seine Reise. Nicht nur zu Transportzwecken war dieses Loch gut geeignet – Nein! Es hat auch schon beim Backen seine ganz spezielle Aufgabe. Nach dem kreisrunden Formen wird dieses Loch mit den Fingern in den Teig gedrückt. Anschließen wird das Brötchen traditionell gekocht damit es später während dem Backen seine Form behält. Mit diesem Loch in der Mitte konnte der Bagel so viel leichter aus dem Kochwasser gefischt werden. Gut mitgedacht haben die Amerikaner bei dieser leckeren Erfindung.

Bagel Frühling

Das Pondant aus österreich

Österreich steht den Amerikanern in nichts nach. Denn das bei uns bekannte Beugerl ist wohl die Verwantschaft des amerikanischen Riesen.  Viele Mythen und Geschichten ranken sich um die Entstehung des Bagels – welche wirklich stimmt das weiß keiner so recht.  Das tut dem Genuss aber gar nichts ab – denn der ist es der als einziges zählt. Und hier können meine Bagel wirklich punkten.

Bagel Frühling

Bagel Frühling

Bagel Grundrezept

Zutaten:

(4 Stück)

  • 250 g Mehl glatt
  • 175 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 21 g Hefe
  • 1 1/2 EL Zucker
  • 1 TL Natron
  • Sesam, Mohn, Sonnenblumenkörner, Kürbiskörner usw.

Bagel Frühling

Zubereitung:

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde formen. Die Milch lauwarm erhitzen, Hefe und 1 EL Zucker darin auflösen. Das Gemisch in die Mulde geben und mit etwas Mehl bedecken. Mit einem Geschirrtuch zugedeckt an einem warmen Ort ca 15 Minuten gehen lassen. Salz zugeben und einen geschmeidigen Teig daraus kneten (ca. 5 Minuten). Den Teig zu einer Kugel formen und zurück in die Schüssel legen. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig in 4 Stücke teilen, zu Kugeln formen. Mit dem Finger ein Loch in die Mitte bohren und etwas erweitern. Blech mit Backpapier belegen, In einem breiten Topf 2 Liter Wasser mit dem Natron verrühren und zum kochen bringen. Die Bagels darin 15 Sekunden kochen. Mit einer Lochkelle herausheben und mit Abstand auf das Blech setzen. Mit Sesam, Mohn oder Co. bestreuen. Im Backrohr 15 Minuten goldbraun backen. Zum Abkühlen auf ein Kuchengitter legen.

Bagel Frühling - Der Italiener

Der Italiener

Zutaten (pro Bagel):

  • 2 Scheiben Parma
  • 1/2 Karotte geraspelt
  • 2 Scheiben Tomaten
  • 1/ 2 Handvoll frischen Spinat
  • 2 EL Creme Fraiche
  • 1 TL Pesto grün
  • Salz, Pfeffer

Bagel Frühling - Der Italiener

Zubereitung:

Mischt das Creme Fraich mit dem Pesto und schmeckt die Sauce mit Salz und Pfeffer ab. Verteilt etwas Sauce auf dem unteren Teil eures Bagels. Schichtet nun alle Zutaten übereinander auf darauf und schließt mit dem Deckel ab. Jetzt reinbeißen und genießen.

Bagel Frühling - Der Plantarische

Der Plantarische

Zutaten (pro Bagel):

  • 1 Handvoll Spinat
  • 2 Radieschen in Scheiben
  • 2 Champigons braun in Scheiben angebraten oder roh
  • 2-3 Scheiben Grillkäse angebraten
  • 2 EL Creme Fraiche
  • 1 TL Pesto grün
  • Salz und Pfeffer

Bagel Frühling - Der Plantarische

Zubereitung:

Mischt das Creme Fraiche mit dem Pesto und schmeckt die Sauce mit Salz und Pfeffer ab. Verteilt etwas Sauce auf dem unteren Teil eures Bagels. Schichtet nun alle Zutaten übereinander auf darauf und schließt mit dem Deckel ab. Jetzt reinbeißen und genießen.

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

60 − 53 =