Schwierige Zeiten erfordern leckere Rezepte. Oder nicht? Kommt wir machen die Welt etwas grüner und leckerer. Mein Bärlauchpesto ist vielfältig einsetzbar und im Vorratsschrank ein gern gesehener Gast.

Bärlauchpesto

Ab ins Grüne, trotz Krise genießen wir die Zeit mit frischem Bärlauchpesto

Eingeschränkt sind wir ja schon etwas in unserem täglichen Leben. So etwas habe ich in meinen 29 Jahren hier auf Erden nicht erlebt und es ist etwas befremdlich Grenzen gesetzt zu bekommen. Aber die Grenzen sind wichtiger denn je. Für uns genauso wie für unsere Mitmenschen, für all die älteren und kranken Personen, für alle die im Gesundheitswesen gerade ihr Bestes geben um uns alle zu schützen. Für alle die in den Lebensmittelmärkten unter Schweiß für uns die Lebensmittel stapeln. Bitte haltet euch alle an die Vorschriften die uns die Regierung auferlegt hat. Je besser wir diese ausführen desto schneller kommen wir aus dieser Krise und können bald wieder ein normales Leben führen, uns frei bewegen und dem täglichen Leben folgen.

Bärlauchpesto

Unter gewissen Voraussetzung dürft ihr auch kurz mal das Haus verlassen und wenn ihr schnell mal eben eine Runde dreht könnt ihr doch auch mal eben für einen Frischekick in eurer Küche sorgen. Der Bärlauch sprießt wie wenn die Welt in Ordnung wäre und beim Pflücken vergessen wir auch mal schnell dieses ganze Chaos. Behaltet Abstand zu anderen Menschen und geht vielleicht alleine oder mit eurem Partner. Genießt die kurze Zeit draußen und holt euch Lebensfreude in eure Küchen.

Weitere Rezepte mit Bärlauch findet ihr hier:

Ich wünsche euch in diesen Zeiten nur das Beste. Haltet zusammen, denn gemeinsam sind wir ÖSTERREICH!

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Zutaten:

  • 40 g Pinienkerne
  • Zitronenabrieb einer 1 Zitrone
  • 10 g Salz
  • 80 g Parmesan in Stücken
  • 200 g Bärlauch
  • 150 g Olivenöl oder Bärlauchöl (hier geht´s zum Rezept)
  • 3 Knoblauchzehen

Bärlauchpesto

Zubereitung:

Zuerst die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Bärlauch waschen, trocken tupfen und grob schneiden. Alle Zutaten zusammen in einen Multizerkleinerer geben oder in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Pürierstab zu einer feinen breiigen Masse pürieren. In saubere Gläser füllen, mit etwas Öl bedecken und gut verschließen.

Pesto

Zubereitung mit dem Thermomix:

Pinienkerne in den Mixtopf geben und ohne Messbecher 5 Min./ 120°C/Stufe 0,5 erhitzen. Parmesan zugeben und 15 Sek. / Stufe 10 zerkleinern. Bärlauch, Öl, Salz, Zitronenabrieb und Knoblauch zugeben und 20 Sek. / Stufe 8 pürieren. Mit dem Spatel nach unten schieben und Vorgang wiederholen. Das Pesto in saubere Gläser füllen, mit etwas Öl bedecken und gut verschließen.

Bärlauchpesto

Gutes Gelingen wünscht euch eure Anja von