Bärlauch Kartoffelbrot

Bärlauch Kartoffelbrot

Frisch aus dem Backofen und ganz ohne Sauerteig kommt dieses leckere und fluffige Bärlauch Kartoffelbrot aus. Manchmal ist weniger einfach mehr und mit wenigen Zutaten lässt sich dieses Brötchen backen.

*Werbung, unbeauftragt

Brot ganz ohne Sauerteig

Ja das geht auch! Ihr müsst nicht zwingend zu Sauerteigprofis werden, wenn es um Brot geht. Anstelle von Sauerteig könnt ihr auch Germ verwenden. In meinem heutigen Brot zeige ich euch wie und verwende dabei ein saisonales Kraut – den Bärlauch. Das Grundrezept habe ich von der lieben Andrea die mir ihr wunderschönes Buch geschickt hat, das sie selbst geschrieben hat. Weiter unten findet ihr dazu noch mehr Details. Jetzt aber mal zurück zum Brot denn das ist richtig schön flaumig und fluffig und passt somit perfekt in den Frühling.

Bärlauch Kartoffelbrot

Bärlauch im Brot

Ich habe dazu mein selbstgemachtes Bärlauchpesto verwendet, solltet ihr das nicht haben könnt ihr auch gerne den Bärlauch pürieren und pur zum Brotteig geben. So einfach könnt ihr aber auch andere Kräuter dem Brotteig hinzufügen und eure ganz eigene Kreation backen. Am besten backt ihr euer Brot im Römertopf oder in einer Feuerfesten Form mit Deckel – falls ihr solche Dinge nicht besitzen solltet, tut es auch ein Emailtopf mit Deckel.

Das Grundrezept des leckeren Bärlauch Kartoffelbrotes stammt von der lieben Andrea Trixl – von “Thermi Madl”. Andrea hat ein eigenes Buch geschrieben “Frisch aus dem Ofen” – Brotbacken leicht gemacht und in dem Buch befinden sich viele wundervolle und einfache Rezepte für Brot und Gebäck ganz ohne Sauerteig. Passend zum Frühling und zur Bärlauchsaison habe ich das Grundrezept etwas abgewandelt und mit meinem Liebling dem Bärlauch verfeinert.

 

Bärlauch Kartoffelbrot

Weitere lecker Rezepte aus dem “Brotkerbl” findest du hier:

Bärlauch Kartoffelbrot

Bärlauch Kartoffelbrot

Zutaten

  • 250 g lauwarmes Wasser
  • 15 g frische Germ
  • 100 g gekochte geschälte und zerdrückte Kartoffeln
  • 500 g Weizenmehl W700
  • 1 TL Brotgewürz
  • 1 TL Backmalz - ich habe Honig verwendet
  • 2 TL Salz
  • 20 g Bärlauchpesto
  • Öl zum einfetten

Anleitungen

  • Die Germ zusammen mit dem Honig vollständig im lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde formen.
  • Das Germ/Honig-Wasser in die Mulde gießen und mit etwas Mehl bedecken. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen, bis das Mehl Risse bekommt. Restliche Zutaten im Anschluss zugeben und mit einer Küchenmaschine zu einem kompakten Teig formen.
  • Eine Schüssel einfetten und den Teig darin zugedeckt 2 Stunden gehen lassen. Das Backrohr auf 230°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Einen Gusseisernen Topf mit Deckel darin mit aufheizen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche falten, sodass Spannung entsteht.
  • Anschließend zu einem Brotlaib formen und mit Hilfe eines Streifen Backpapiers in den heißen Topf geben. Mit Deckel verschließen und im Backrohr 1 Stunde backen - Klopfprobe! Kartoffelbrot vor dem Verzehr vollständig abkühlen lassen.

Bärlauch Kartoffelbrot

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




67 − = 57