Bärlauch-Gnocchi mit Parma, Schmortomaten und Rucola

Bärlauch-Gnocchi mit Parma, Schmortomaten und Rucola

So einmal geht´s noch – Bärlauch-Gnocchi dürfen nicht auf meinem Blog fehlen – sind sie doch ein echter Klassiker.

So, einmal Bärlauch geht noch für diese Saison

Auf meinem Blog findet ihr bereits unzählige Rezepte mit meinem liebsten Frühlingsboten, dem Bärlauch. Heute habe ich ein neues für euch – denn ich habe mich an Gnocchi ´s probiert. Irgendwie klingt das nach ganz schön viel Arbeit, aber eigentlich zahlt es sich auch aus und so schlimm finde ich es gar nicht. Hat man einmal den Teig gemacht geht es auch schon ans Gnocchi formen. Hier könnt ihr ganz simpel einfach nur 2cm große Stück von einer Rolle stechen und diese kochen oder ihr gebt ihnen die klassische Form mit dem Abdruck einer Gabel. Was ihr auch noch beachten müsst ist dass das Wasser, in dem ihr die Gnocchi kocht, nur leicht köchelnd ansonsten habt ihr danach Brei. Ist mir bereits mal mit Knödel so ergangen. Auch bei mir funktioniert nicht immer alles.

Bärlauch-Gnocchi mit Parma, Schmortomaten und Rucola

Die Bärlauch-Gnocchi lassen sich auch prima auf Vorrat einfrieren. Dafür einfach formen und danach auf einem Brett einfrieren und wenn sie gefroren sind, in einen Gefrierbeutel umfüllen und bis zum Gebrauch einfrieren. Dann nur einen Topf mit Wasser und Salz erhitzen und die gefrorenen Bärlauch-Gnocchi darin wie nach Rezeptanleitung kochen. So zahlt es sich auch aus mal etwas mehr Zeit in ein Rezept zu investieren. Selbstgemacht aus dem eignen Gefrierschrank ist doch einfach toll, oder nicht?

Hier findet ihr alle meine Rezepte mit Bärlauch:

Bärlauch-Gnocchi mit Parma, Schmortomaten und Rucola

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln mehlig
  • 40 g Bärlauch, fein gehackt
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 150 g Weizenmehl griffig
  • 40 g Hartweizengrieß, fein
  • 1 Prise Muskat
  • Parmaschinken
  • 250 g Cocktailtomaten
  • 2 Handvoll Rucola
  • Pinienkerne geröstet
  • 1 Prise Salz, Pfeffer
  • Butter für die Pfanne
  • etwas Öl
  • Parmesan gehobelt

Anleitungen

  • Kartoffeln kochen, schälen und anschließend ausdampfen lassen. Die gekochten Kartoffeln durch eine Presse drücken und mit Ei, Mehl, Grieß, Bärlauch, Butter, Muskat und etwas Salz zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten ggf. noch etwas Mehl zugeben falls der Teig klebrig ist.
  • Einen Topf mit Wasser erhitzen und etwas Salz zugeben.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu daumendicken Rollen formen und 2cm dicke Scheiben abschneiden. In den Händen zu Kugeln formen und mit einer Gabel plattdrücken.
  • Gnocchi in das leicht köchelnde Salzwasser geben und ca. 5 Minuten leicht wallend zeihen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  • In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, halbieren und in einer Pfanne mit etwas Öl und Butter braten. Mit Salz würzen. Die gekochten Gnocchi zugeben und ebenfalls kurz darin schwenken. Rucola untermischen und die Gnocchi auf einem Teller mit Parma, Pinienkerne und Parmesan anrichten.

Bärlauch-Gnocchi mit Parma, Schmortomaten und Rucola

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




+ 74 = 77