Steak Burger für echte Kerle

Steak Burger für echte Kerle

Habt ihr auch so einen richtigen Kerl zu Hause? Fleisch ist ihm das Liebste? Was soll er bloß mit Gemüse? Dann hab ich heute den richtigen Burger für euren Kerl!

Man muss nicht immer in das teure Burgrestaurant ausführen. Wie wär es mit einer Date-Night bei euch zu Hause in den eigenen 4 Wänden? Findet ihr zu fade? Ganz und gar nicht fade ist das, Liebe geht bekanntlich durch den Magen und wie sonst lernt man sich besser kennen als gemeinsam zu Kochen. Ganz romantisch bei einem Gläschen Rotwein  hat man sich plötzlich ganz viel zu erzählen und nebenbei wird das Abendessen gezaubert. Psst…. und ihr wisst sofort ob er euch auch kulinarisch in nichts nachsteht. Die Kombination aus würzigem Fleisch und der süß-pikanten Note von Schimmelkäse, Preiselbeermarmelade und Rotweinzwiebeln, in Verbindung mit der Frische der Burgersauce und dem Rucola, lassen euer Herzblatt bestimmt dahinschmelzen.

Pfeffersack&Soehen

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt habe ich vor kurzer Zeit einige Gewürze von Pfeffersack&Soehne erstanden und konnte sie bereits ausreichlich testen. Ich als „Verpackungsopfer“ bin ja schon mal extrem begeistert von der Keramikverpackung mit dem eingebrannten Firmenlogo und dem Korkverschluss. Eine stylische, umweltfreundliche und wiederverwendbare Verpackung. Pfeffersack&Soehne hat eine unglaubliche Vielfalt an Gewürzen in ihrem Sortiment und man findet im Shop nicht nur diese – nein – auch kleine Keramikschälchen, größere Keramikdosen, Mühlen und Mörser, sogar Öle, Fischkonserven, Tee&Kaffee und viele weitere tolle Mitbringsel. Für mich ein kleiner Geheimtipp für echte Gewürzliebhaber wie mich. Der einzige Nachteil den Pfeffersack&Soehne mitsichbringt sind die leider sehr hohen Versandkosten da dieses Produkt aus Deutschland kommt. Aber auch diese Versandkosten sind es wirklich wert.

In meinem Rezept verwende ich heute das Beef BBQ Rub und schon alleine bei der Artikelbeschreibung wusste ich das es sich perfekt für meinen Steak Burger eigenen würde.

Nicht nur im Sommer ein Hochgenuss: Unser Beef BBQ Rub! Diese klassische BBQ Mischung wurde von uns eigens für gutes Rindfleisch vom Grill, aus der Pfanne oder dem Bräter entwickelt.

Unser Beef BBQ Rub ist fruchtig-würzig, schön scharf und verleiht ein einzigartiges herzhaftes Aroma, wie es sich für ein waschechtes Grillgewürz gehört. Besonders eignet es sich auch zum Smoken, der Grilltrend, der sich seit einigen Jahren immer weiter verbreitet.

Wenn man dann noch einen Blick auf die Zutatenliste wirft hat man garantiert keine Zweifel mehr:

  • Paprika
  • Koriandersaat
  • Gelbe & Braune Senfsaat
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Ceylon-Zimt
  • Piment
  • Bohnenkraut
  • Cardamom
  • Kreuzkümmel
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Chilli

So jetz aber nun genug gequatscht ab an den Herd, überrascht euren Liebsten und lässt die Liebe durch den Magen gehen…….

Steak Burger

Steak Burger

Burgerbrötchen Zutaten (6 Stk.):

  • 470 g Mehl
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 360 ml Buttermilch
  • 75 g Butter
  • Mehl zum bestäuben ( ca. 50 g )

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig verkneten und mit etwas Mehl bestäuben. Masse noch einmal gut durchkneten und in 6 Teile teilen. Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen. Teig zu Brötchen kneten und auf ein Blech legen. Mit Mehl betsäuben und mit einem scharfen Messer auf der Oberfläche einschneiden. Ca. 15-22 Minuten goldbraun backen.

Steak Burger

Zutaten Rotweinzwiebeln:

  • 3 gelbe Zwiebeln
  • 250 ml Rotwein
  • 2 EL Zucker
  • etwas Butter

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und Achteln. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen, Zwiebeln mit dem Zucker darin glasig dünsten. Die Zwiebeln zunächst  mit 125 ml Rotwein aufgießen und einköcheln lassen, wieder etwas Rotwein zugeben und einkochen lassen bis der gesamte Rotwein aufgebraucht ist. Alles schön einkochen bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.

Steak Burger

Zutaten Burger (6 Stk.):

  • 1000 g Rinderfilet
  • Beef BBQ Rub von Pfeffersack und Söhne
  • 125g Creme fraiche
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1/2 EL Senf
  • Schimmelkäse
  • Preiselbeermarmelade
  • Rotweinzwiebeln
  • Tomate
  • Rucola
  • 6 Burgerbrötchen
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

Das Beef BBQ Rub in einem Mörser etwas zerstoßen und anschließend das Fleisch damit 1 Stunde marinieren. Alle Zutaten für den Burger vorbereiten. Für die Sauce vermischt ihr das Creme fraiche mit der Mayonnaise, dem Senf und würzt sie mit Salz und Pfeffer. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und das Backrohr auf 150°C vorheizen. Das Fleisch auf jeder Seite ca. 3 Minuten scharf anbraten und danach sofort in Alufolie wickeln und im Backrohr weitere 10 Minuten rasten lassen (bei der Zubereitung kommt es auf die Dicke des Fleisches an – und welche Garstufe ihr gerne möchtet).

In der Zwischenzeit die Burgebrötchen aufschneiden, zuerst mit Sauce bestreichen und anschließend mit Rucola, Tomate, Rotweinzwiebeln belegen. Wenn das Fleisch den gewünschten Gargrad erreicht hat dann könnt ihr es aus dem Backrohr nehmen und mit einem scharfen Messer in schmale Scheiben schneiden.  Nun das Fleisch auf den Burgebelag drapieren und mit etwas Schimmelkäse bestreuen. Mit einem Klecks Marmelade verfeinern und mit dem Deckel abschließen.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Anja von

Küchenzauber

Steak Burger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 6 =