Auf der Suche nach dem passenden Hotel oder Unterkunft in Schottland? Wir haben euch in unserem Schottland Reisebericht mal einiges von der schottischen Gastfreundschaft zu erzählen. Wie man sich bettet so liegt man auch. Um dieses Thema dreht sich heute unser nächster Reisebericht über Schottland. Ich zeige euch unsere Unterkünfte, bei welchen Anbietern wir gebucht haben und gebe euch zusätzlich noch ein paar Tipps zur Reiseplanung an die Hand.

Von gemütlichen Hütten in romantischer Zweisamkeit bis zur schottischen Gastfreundschaft

In Teil I  und Teil II habt ihr bereits einiges zu unserer Reiseplanung erfahren. Ihr wisst nun schon wie es zu unserer Reise kam und wie wir sie von Grund auf gestaltet haben. Ihr wisst auch mit welchem Outfit ihr hier am besten bedient seid. Aber wer den ganzen Tag durch die schöne schottische Landschaft wandert der braucht auch eine Rast. Und hier ist es schon von Vorteil wenn man vorab seine Unterkünfte bucht. Wir haben bei unserer Reiseplanung von Anfang an alle unsere Unterkünfte von zu Hause aus ausgewählt und gebucht. Ich kann mich noch ganz gut erinnern wie wir das Internet abgesucht haben um für uns die perfekten Unterkünfte zu finden. Dabei verließen wir uns auf zwei Plattformen:

  • Airbnb
  • Booking

Schottland Reisebericht

Schottische Gastfreundlichkeit

Wer nach Schottland reist muss zunächst mal wissen dass hier der Begriff Hotel eine ganz andere Bedeutung hat. Denn Hotels wie wir sie vielleicht kennen gibt es in diesem Stiel nur in den großen Städten wie Edinburgh und Glasgow. Im restlichen Schottland vermietet jede zweite Privatperson 1 -2 Zimmer seines Hauses an Gäste. Die Schotten sind sehr gastfreundlich und wir fühlt uns sehr wohl. Nie zuvor haben wir bei privaten Personen im Haus geschlafen die wir nicht kennen. Beim ersten Mal war das schon etwas komisch aber für uns hat es etwas ganz besonderes. Die Vermieter hier machen das alles mit ganz viel Liebe zum Detail und sind stolz auf ihre Räumlichkeiten die sie den Touristen hier vermieten. Einen Bonuspunkt hat die Privatvermietung noch, denn bei leckerem Frühstück bekommt man gerne den ein oder anderen Insider-Tipp.

Grundvoraussetzung war für uns ein eigenes Badezimmer und Schlafzimmer. Dabei spielte es für uns keine Rolle ob uns viel oder wenig Platz zur Verfügung stand. Denn bei unserer Auswahl sieht man schon jetzt wir lieben es klein und romantisch. Unsere Unterkünfte haben wir uns entlang unserer Vorgefertigten Strecke gesucht und da es hier eine wahnsinnig große Auswahl gibt war dies auch nicht weiter schwer. So jetzt spanne ich euch aber auch nicht weiter auf die Folter und zeige euch alle unsere Unterkünfte und wo wir sie gebucht haben.

Schottland Reisebericht

Unsere Empfehlungen für einen erholsamen Schlaf in Schottland

Die folgenden Unterkünfte sollen nur einen Leitfaden für euch darstellen. Wir haben uns für diese Unterkünfte entschieden und waren sehr zufrieden mit unserer Auswahl, daher wollen wir sie euch nun kurz in Bildern zeigen und mit ein paar Sätzen erklären was diese Unterkunft so besonders für uns gemacht hat.

Courtyard by Marriott Edinburgh West - Unterkunft Hotel Schottland

Courtyard by Marriott Edinburgh West – Edinburgh

Den Anfang macht diesmal ein Hotel – Ja ein richtiges Hotel. Denn für unseren Anfang hier auf schottischem Boden haben wir uns auf den Komfort eines richtigen Hotels verlassen. Vom Flughafen Edinburgh ging es mit dem Taxi in dieses Hotel. Erwartet wurden wir mit einer kleinen Überraschung im Zimmer – keine Ahnung woher die wussten dass dies unser Honeymoon ist. Das Courtyard ist ein modernes und komfortables Hotel am Rande der Stadt direkt neben einer Uni. Mit dem Bus – der Linie 25 geht es bequem innerhalb von 20 Minuten direkt in die City. Das hauseigene Restaurant bietet leckere Speisen und Getränke und abends ist hier schon mal einiges los. Gebucht haben wir diese Unterkunft über Booking.

Hier geht es zur Unterkunft Courtyard by Marriott Edinburg West – Edinburgh

Tigh Na Shee Twin Room - Pitlochry - Unterkunft Hotel Schottland

Tigh Na Shee Twin Room – Pitlochry

Ein kleines Häuschen in einer Siedlung auf einem Hügel – hier vermietet Jennifer mit ihrem Mann und ihren zwei süßen Hunden zwei Räume ihres Hauses. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad inkl. Handtücher. Die Zimmer sind einfach eingerichtet aber mehr benötigt man auch nicht. Wir fühlten uns hier sehr gut versorgt und verbrachten eine ruhige Nacht. Am Morgen vor unserer Weiterreise bekamen wir noch ein tolles Frühstück aufgetischt. Jennifers Mann setzte sich zu uns an den Tisch und gab uns noch viele wertvolle Reisetipps mit auf den Weg. Auf Empfehlung von Andrew besuchten wir später auch den Loch Morlich – mehr dazu aber in der nächsten Folge meines Reiseberichtes. Gebucht haben wir diese Unterkunft über Airbnb.

Hier geht es zur Unterkunft Tigh Na Shee Twin Room – Pitlochry

Carisbrook Guest House - Inverness - Unterkunft Hotel Schottland

Carisbrook Guest House – Inverness

Ein kleines komfortables Zimmer mit Bad in einem Nebenhaus im Hinterhof inkl. eigenem Parkplatz. Sauber und mit allem ausgestattet was man braucht – nicht mehr und nicht weniger. Vom Gastgeber selbst bekamen wir gleich bei der Anreise einen Stadtplan und wertvolle Tipps an die Hand. Denn in Inverness sollte man scheinbar schon einen Tisch reservieren wenn man essen gehen will. Gesagt und getan mit diesen Tipps rund um Inverness und einem reservierten Tisch in einem tollen Pub  (ebenfalls eine Empfehlung) verbrachten wir einen sonnigen Tag in der Stadt. Gebucht wurde unsere Unterkunft über Booking.

Hier geht es zur Unterkunft Carisbrook Guest House – Inverness

Binnilidh Mhor B&B - Glenmoriston - Unterkunft Hotel Schottland

Binnilidh Mhor B&B – Glenmoriston

Oh diese Unterkunft war so schön. Ein wirklich extrem geräumiges Zimmer mit eigenem Bad (Dusche und Badewanne) und einer Ausstattung die sagenhaft war. Unsere Gastgeberin empfing uns mit Freude und erklärte uns im Zimmer alle technisch notwendigen Details. Das Zimmer hatte eine eigene Kaffeemaschine, Kühlschrank, Fernseher und DVD-Player. Von unserer Gastgeberin bekamen wir auch noch einen Zettel um unsere Frühstücksbestellung für den nächsten Tag abzugeben. Und Leute ich kann euch sagen also wie in einem 4 Sterne Hotel – ein absoluter super Host. An notwendige Restaurant- und Reisetipps fehlte es uns auch hier nicht. Gebucht wurde unsere Unterkunft über Booking.

Hier geht es zur Unterkunft Binnilidh Mhor B&B – Glenmoriston

Cowshed - Uig - Unterkunft Hotel Schottland

Cowshed – Uig

Für Isle of Skye dufte es dann schon etwas uriger werden. Und was wir uns hierbei vorgestellt hatten fanden wir definitiv in dieser Unterkunft. Mehrere kleine Pods (Micro house) auf einem Hügel hinter einem Haus – das Haupthaus. In diesem Haupthaus befand sich ein Hostel und eine große Gemeinschaftsküche  und ein Wohnzimmer für alle Gäste. Wir haben uns aber für eines dieser Pods entschieden – uns gefiel diese Idee vom Wohnen auf kleinstem Raum. In unserem Pod fehlte es uns dennoch an nichts. Ein kleines Badezimmer mit Toilette eine Couche, ein Essbereich und eine kleine Küche mit Kühlschrank und Mikrowelle. Gläser, Besteck, Geschirr und Wasserkocher sowie Mikrowelle, alles war da um sich mal schnell zu versorgen. Der Ausblick direkt in die Bucht war das Highlight des Tages. Wundervolle Sonnenuntergänge und das Frühstück am Morgen mit Blick in die Bucht sagenhaft. Hinter unserem Pod grasten die Schafe, also mehr landschaftliche Idylle geht kaum. Gebucht haben wir dieses Juwel über Airbnb.

Hier geht es zur Unterkunft Cowshe – Uig 

Seal Cottage - Skeabost - Unterkunft Hotel Schottland

Seal Cottage – Skeabost

Eine geräumige Blechhütte direkt am Meer. Und wenn ich an diese Unterkunft denke dann fällt mir sofort dieses wahnsinnig tolle Panoramafenster ein. Dieser Ausblick direkt vom Bett einfach himmlisch. Diese Hütte war sehr geräumig. Im Eingansbereich befand sich eine Küche mit Herd, Kühlschrank und allem Zubehör das man benötigt um sich Abends ein kleines Menü zu zaubern. Jeden Tag hat uns unser Vermieter frische Milch, Orangensaft und einen Frühstückskorb vorbeigebracht – uns fehlte es an nichts. Ein sehr schön eingerichtetes Badezimmer inkl. Handtücher und einem zentralen Raum mit Bett, einem Elektroofen und diesem unglaublichen Panoramafenster. Man sieht der Vermieter liebt Details genauso wie wir. Auf Anweisungen unseres Vermieters machten wir uns auf die Suche nach den Seelöwen die hier um die Ecke sein sollten. Und siehe da an unsrem letzten Abend hier konnten wir eine Seelöwen Kolonie beobachten. Gebucht haben diesen kleinen Traum über Airbnb.

Hier geht es zur Unterkunft Seal Cottage – Skeabost

Shelbeck - Fort William - Unterkunft Hotel Schottland

Shelbeck – Fort William

Ein kleines Zimmer im oberen Stock eines Hauses direkt neben der Straße mit einem eigenen Badezimmer inkl. Handtücher. Sehr sauber und schön eingerichtet. Die Vermieterin tischte uns ein wundervolles Frühstück auf und es fehlte uns hier einfach an nichts. Wir blieben hier aber nur eine Nacht somit kann ich euch nicht viel mehr berichten. Gebucht haben wir über Booking.

Hier geht es zur Unterkunft – Shelbeck – Fort William.

Shelbeck - Fort William - Unterkunft Hotel Schottland

Caman Stay – Glencoe

Ein weiteres Highlight unserer Reise und ein weiteres Mini-Haus. Man sieht schon wir lieben das Leben auf kleinem Raum. Diese Unterkunft war etwas kleiner als der Pod in Uig. Unsere Küche hatte hier aber einen Herd und war gut ausgestattet mit Besteck, Töpfen und Pfannen. Beim Badezimmer mussten wir leider etwas Abstriche machen denn dies war alles andere als geräumig somit putzten wir uns die Zähne lieber vor dem Badezimmer. Geheizt wurde selbst mit einem Holzofen. Hier ist es schon ratsam einen Kohlendioxid-Melder mitzunehmen – man weiß ja nie!  Gebucht haben wir dieses Mini-Haus über Airbnb.

Hier geht es zur Unterkunft Caman Stay – Glencoe

Village Hotel Glasgow - Glasgow - Unterkunft Hotel Schottland

Village Hotel Glasgow – Glasgow

Das Ende unserer  Reise führte uns wieder in ein Hotel. Ein sehr modernes Hotel mit Self-Check-in, einer Bar, Restaurant, Hallenbad mit Sauna, Fitnessstudio und einem eigenen Starbucks. Wir bekamen leider ein behinderten gerechtes Zimmer was für gewöhnlich nicht weiter schlimm wäre. Aber im Badezimmer war der Spiegel viel zu tief und man musste sich schon etwas Bücken um sein Gesicht zu sehen. Viel schlimmer war aber noch die Verbindungstür in das nächste Zimmer – denn am letzten Abend wurde dort scheinbar eine Party gefeiert und wir durften den Lärm ertragen. Also Fazit zum Hotel es ist wundervoll eingerichtet das Essen im Restaurant ist gut aber bzgl. Beschwerdemanagement und Nachtruhe sollten sie sich vielleicht noch etwas überlegen. Gebucht haben wir über Booking.

Hier geht es zur Unterkunft Village Hotel Glasgow – Glasgow

*Werbung, unbeauftragt

Ich hoffe ich konnte euch mit meinen Empfehlungen und Erfahrungsberichten etwas weiterhelfen. Es gibt noch so viele weitere tolle Unterkünfte hier in Schottland. Also wenn ihr nach Schottland reist bucht eure Unterkünfte im Voraus, auf Airbnb und Booking findet ihr sicherlich das Richtige für euren Trip.

Schottland Reisebericht

Das war es auch schon wieder mit meinem Reisebericht Teil III, nächste Woche folgt Teil IV, bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit. Bei der Gelegenheit schaut doch auch gleich mal bei meinen Rezepten vorbei und vertreibt euch die Zeit beim Backen und Kochen bis es heißt Reisebericht Schottland Teil IV.

*Werbung, unbeauftragt